logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
0 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
re[2]: Glückspiel
Alryx * schrieb am 17. März 2016 um 0:44 Uhr (389x gelesen):

Hallo...

Schön, dass noch einer was dazu schreibt!

Leute die sich mit der Materie auskennen scheinen ja tatsächlich eher selten zu sein?

[quote]
Zur Wahrscheinlichkeitsrechung.
Bei Onlinespielen ist der Sourcecode, welcher auf dem Spielserver läuft, für den Spieler nicht einzusehen. Heißt im Klartext, du hast keine Möglichkeit herauszufinden, ob man dich über den Tisch zieht.
[/quote]

Virtuelles online Roulette rühr ich nicht an! Ich hatte vergessen zu sagen, dass ich online echtes Roulette mit Live Kesseln spiele, und in der "staatlichen" Spielbank spiel ich ebenfalls nur Live...

[quote]

Zur Statistik allgemein. Ich habe mal ein Programm geschrieben für eine unser Pen&Paper Rollenspielrunden. Das ist ein Spiel, bei dem viele Würfel zum Einsatz kommen und einige Male haben wir schon nicht schlecht gestaunt. Also was Spieler so in Reihenfolge für Würfelergebnisse hatten.
Also habe ich ein Programm geschrieben, welches Würfelwurf Statistiken erstellt.
Damit die Wahrscheinlichkeitstheorie, auf die du dich ja stützt, tatsächlich anwendbar ist, mußt du sehr viele Versuche machen. Um mal Zahlen zu nennen. Damit meine 10 seitigen Würfel einen Durschnittswert von 5,5 ergeben, mußte ich ca 1 Million Durchläufe machen. Das soll im Klartext heißen, Wahrscheinlichkeitsrechnung ist toll aber bei einer so "geringen" Anzahl von Spielen greift sie nicht. Erst wenn du sehr sehr sehr sehr viele Versuche machst, dann hast du den Durchschnitt.

[/quote]

Daher rechne ich ja auch mit Standardabweichungen! Die Standardabweichungen sind ja prinzipiell ein recht zuverlässiger Indikator ob eine Ereigniskette, die passiert grade normal ist oder nicht.

Im Januar hatte ich zb. eine Phase, da kamen 2 TVS nach fast 1500 Spielrunden auf einen Wert von -4 Sigma! -4 Sigma ist schon von der Wahrscheinlichkeit her sehr selten, -4 Sigma auf eine solch lange Strecke von Zufallsereigbissen (so gut wie) unmöglich! Und jetzt stell dir gleich mehrere solcher Strecken in etwas unterschiedlicher Ausführung kurz hintereinander vor...

Jetzt könnte es natürlich sein, dass plötzlich +4 Sigma kommt und am Ende wäre alles wieder "ausgeglichen", also Durchschnitt. Dennoch wäre sowas dann kein sauberer Zufall mehr.

Denn der Zufall weiß ja nicht, wann er diese Serien produzieren muss richtig?


[quote]
Nun zu dem "paranormalen" Teil.
Vergiß Hollywood und vergiß Fantasy Literatur.
"Magie" folgt meiner Erfahrung nach, genau wie Physik, gewissen Gesetzen. Metaphysik wenn du so willst.
[/quote]

Jap ein Gesetz scheint es hierbei auf jeden Fall ganz klar zu geben:

Jedesmal (!) wirklich jedesmal (!) wenn ich mich anfange beim Spiel über irgendwas zu ärgern oder die Laune auf den Nullpunkt sinkt kommt genau das was mich am meisten wurmt plötzlich ohne Ende! Das KANN im Prinzip garkein Zufall mehr sein, da es wirklich jedesmal passiert. Man kann quasi den Wecker danach stellen!

Beispiel ich ärger mich über die 30 und darüber, dass ständig das dritte DTZ (Zahlenbereich 25-36 und die Zero) fällt:

eine typische realistische Permanenz wenige Minuten danach sieht ungefähr - Simsalabim- so aus:

11
0
26 (Nebenfach der 0 im Roulette Kessel)
30
30
19
11 (Nebenfach der 30)
8 (Nebenzahl der 30 auf der anderen Seite)
25
30
25
27
0
7
34
27
30
30
31
27
30 (7X Zahl 25-36!!!)
0
4
33
30
8
17
36
28
11
10
8
5
3
3
26
15
32 (5X 0-2-2!)
30
8
0
30
29

usw... Merkste was?

Allein in den letzten 10 Tagen kam hier mindestens 5X eine Kombination zustande, für die der Zufall normal Jahrzehnte bis Jahrhunderte benötigen müsste!

Wie gesagt: Das Casino kennt weder meine Gedanken, noch meinen Geburtstag, noch sonst irgendwelche Kombinationen, die für mich eine persönliche Rolle spielen.

Noch seltsamer wird es dann wenn eine Familienangehörige plötzlich ständig "weiß" welche Zahl als nächstes trifft (Voraussetzung natürlich man setzt kein hohen Betrag darauf)

Da vermischen sich teilweise Realität und irgendeine andere Ebene mit sehr vielen Fragezeichen...

An manchen Tagen ist es schon vorgekommen dass alles zusammen fiel!

Extreme Sigmaabweichungen beim Spiel, gedachte Zahlen fallen ständig abhängig von Aufmerksamkeit und Laune, Begrüßungszahl (jedesmal beim Betreten des Raumes fällt eine ganz bestimmte Zahl) und Pleitezahl (immer dann wenn das Geld alle ist, also neu eingezahlt werden muss kommt die "Ärgerzahl"), Familienangehörige kennen ständig die Zahlen die gleich kommen, jedoch ist auch das mit Bedingungen verknüpft etc. etc. etc.

Um dem ganzen Abstrusen noch ein Tüpfelchen auf's I zu hauen ist schlussendlich nun auch bereits 3X die seltsame "Begrüßungszahl", die ich definitiv am Tisch hab fallen sehen nachträglich (warum auch immer) aus der Casino Chronik entfernt worden!

Trotzdem könnte natürlich alles immer noch Zufall sein...

Ich möchte es immer noch glauben und auch meine Spielmethoden arbeiten weiterhin damit, dass es den Zufall und statistische Gesetze gibt!

Wahrscheinlich ein Fehler?





[quote]
Geister ärgern nicht aus Langeweile Menschen und es spukt nicht in Häusern, nur weil da mal jemand tot umfiel. Dazu gehört schon mehr dazu. [/quote]

und was zb.?


[quote]
Es gibt etwas, das wir Gedankenformen nennen.
Gedanken und Emotionen bilden im Astralraum eine Form von einer Idee/Wunsch/Verlangen etc.
[/quote]

Aber offenbar auch nur bei bestimmten Sachen? wie zb. bei dem oben Beschriebenen...

Bei anderen Dingen scheinen wiederum Gedankenformen völlig wirkungslos im Nirvana zu verschwinden......

(Andernfalls würde ziemlich schnell eine Weltbewegung in Gang gesetzt werden, die der Jetzigen in jeglichen Trends sowohl politisch als auch gesellschaftlich völlig diametral gegenübersteht!)


[quote]
Ein geschulter Okkultist macht dies zunutze, indem er ein sehr genaues Bild von dem hat, was er erreichen möchte und dieses Bild immer und immer wieder verstärkt. Es darf nicht abweichen.
Beim Glückspiel sind sehr viele Leute da und alle bilden Gedankenformen, die aus Hoffnung/Aufregung usw geboren werden. Diese arbeiten quasi gegeneinander. Den es will ja jeder gewinnen.

Natürlich besteht die Möglichkeit, das ein Okkultist dich nicht mag und dich negativ beeinflußt. Aber um ehrlich zu sein, so etwas kostet Zeit und Kraft und bringt nicht gerade gutes Karma. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr gering.
[/quote]

Tja das müsste man wohl irgendwie feststellen...

Aber da sich ja kaum ein Okkultist ernsthaft mit Glücksspiel zu beschäftigen scheint ist die Wahrscheinlichkeit wahrscheinlich tatsächlich sehr gering ;)


[quote]
Ich gehe davon aus, Du hast einfach nur kein Glück und dazu noch Pech.[/quote]

Was zwangsläufig bedeuten würde, dass (zumindest mathematisch gesehen) das Glück und auch das ganz große Glück irgendwann kommt...

[quote]
Theoretisch könnte natürlich ein Egregor/Tulpa erschaffen worden sein, der dazu da ist ein Spiel zu manipulieren. Aber der Aufwand steht einfach in keinem Verhältnis und so ein Egregor müßte schon von einer Gruppe von Magiern gestärkt werden, um ein ganzes Casino zu beeinflußen.[/quote]

In Zusammenarbeit mit manchen Casinos wer weiß...?



[quote]
Aber wenn du an Manipulation zu deinem Nachteil glaubst, warum informierst du dich dann nicht etwas über Kräfte die Glück bringen ? Halbedelsteine, Runen, freie Energien.
Niemand sagt, das du nicht versuchen kannst das Blatt zu deinen Gunsten zu wenden.
[/quote]

Vielleicht weil ich niemand kenne, der sich ernsthaft mit solchen Kräften auskennt?



zurück


Diskussionsverlauf: