logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
0 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Humor: Humor (rubrik) Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
re[2]: Poltergeist oder ähnliche Erscheinung
Slavica * schrieb am 17. August 2016 um 18:17 Uhr (304x gelesen):

Hallo!

So, dann melde ich mich mal wieder zurück, nachdem Ihr Euch so intensiv mit meinem Problem auseinander setzt. Sorry, bin noch immer im Urlaub (bis Anfang September), da ich es in der besagten Wohnung einfach nicht aushalte. Und irgendwie sind mir die Meldungen die letzten Tage entgangen.
Bald geht der Stress wieder los, und ich hoffe, daß sich dieses Gebilde vielleicht in der Zwischenzeit verflüchtigt. So war es zumindest an Pfingsten, denn da war bereits das selbe Problem. Allerdings hat mein Adoptivvater dann wieder Kontakt gesucht über meinen „Pflegebruder“ (der einzige, mit dem ich bisher noch in Kontakt war, allerdings habe ich jetzt meine Nummer geändert, daß auch der Spaß aufhört), woraufhin am nächsten Tag dieses Wesen zurück kam. Mein Adoptivvater weiß leider, wo ich wohne, ja. Er ist außerdem psychisch sehr krank, u.a. kontroll- und herrschsüchtig, sehr sexuell (egal ob mit Männern, Frauen, Kindern), er hat auch kein Problem, Post etc. von anderen Personen zu öffnen, da er aufgrund seines Umfelds die Macht erhielt, sich als absolutes Oberhaupt zu fühlen. Und er braucht immer jemanden, den er hasst bzw. dem er schadet. Sobald ich dann eben beispielsweise den Kontakt ablehne, kann ich mir bestens vorstellen, wie er zu Hause bei sich flucht und tagelang (er leidet an Fixierungen, kreisenden Gedanken, die sich ständig um das gleiche Thema kreisen, bis er kriegt, was er will oder er sich aus irgendwelchen Gründen abreagiert) nur negativ darüber denkt. Er hat täglich jemanden, über den er lästert, und das so widerlich, daß man dies kaum mit anhören kann. Deshalb denke ich, er hat Übung darin, irgendetwas dadurch zu kreieren, wenn vielleicht sogar unwissentlich.
Ja, er hat persönliche Gegenstände von mir. Und ich bin gesundheitlich etwas angeschlagen, halte das aber mit Mühe aufrecht. Mein Adoptivvater wollte mich zuletzt zwingen, wieder Dienste für ihn zu verrichten, da er zu faul war, meine Adoptivmutter wo hin zu fahren. Und auf meine Ablehnung hin drehte er durch und wollte zuschlagen (ist auch nichts Neues). Er dreht ab, und hat in diesen Situationen sogar Schaum vor dem Mund. Daß er mich in meiner Kindheit und Jugend mehrmals sexuell angegangen ist, könnt Ihr bestimmt daraus erschließen. Er will noch immer mein Leben unter Kontrolle haben, wie er auch Andere kontrolliert. Das braucht er für sein Ego. Er ist ein Psychopath, der sich ständig über das Leid anderer freut. Besetzt ist er meiner Meinung nach auch.
Wir beten übrigens frei zu Gott, ohne vorgefertigte Gebete. Aber das scheint nichts zu bringen. Wir sind keiner Kirche zugehörig, und glauben eher in Richtung Metaphysik etc.
Übrigens die letzte Nacht, die wir in der Wohnung verbrachten, dachte ich, die Raumimprägnierung hätte was gebracht. Allerdings bin ich mir da nicht mehr so sicher, denn ich hab mich sozusagen bei einer guten Bekannten ausgeheult, die solche Dinge auch versteht, und sie meinte kürzlich zu mir, sie hätte was gemacht, daß wir Frieden finden würden. Was sie tat, wollte sie leider nicht raus lassen. Ich wußte nicht mal, daß sie sowas kann/macht. Deshalb wissen wir nun wieder nicht weiter.
Ein weiteres Ding ist, daß sich in ca. 150 m Luftlinie ein Friedhof befindet. Also Tote zu schicken wäre wohl daher kein großes Ding.
An so eine Beratungsstelle hatte ich mich kürzlich gewendet. Die Parapsychologen dort meinten, ich wäre Schuld daran, da ich mit meinen Adoptiveltern nicht abgeschlossen hätte. Hm… also sie lassen mir auch keine Ruhe. Und meine Vergangenheit mit ihnen ist so bizarr, daß es für mich sehr schwer ist.
Außerdem denken wir übrigens, daß uns dieses Wesen sehr viel Energie räubert, denn wir fühlen uns seit längerer Zeit sehr kaputt. Auch verflucht mein Adoptivvater immer wieder diverse Lebensbereiche, wie Gesundheit, Geld, Berufsleben, Freundschaften etc. Das ist total offensichtlich, und ich habe es auch selbst oft genug gehört, wie er solche Dinge sagt-aber machtvoll von sich gibt.
Ach ja, und wenn ich mit dem Gebet und der Weihräucherung versuchte, das Wesen raus zu werfen (ich sah es dabei sogar bei geschlossenen Augen vor mir), wurde es daraufhin viel aggressiver.
Blaue Flecken haben wir nicht gesehen. Und am Morgen wachen wir erfrischter auf… nur wenn wir zu oft aufwachten, ist es klar, daß wir nicht erfrischt aufwachen.
Irgendwie habe ich richtig Respekt vor magischen Ritualen. Man kann eben so viel dabei falsch machen, und als wir ihm durch ein Ritual mit Trommeln alles zurück werfen wollten, kam es alles auf uns zurück. Ist alles nicht einfach. Vielleicht könnt Ihr mit der einen oder anderen Info aus dieser Mail etwas anfangen. In jedem Fall ist der Mann (für unsere Kenntnisse der Magie etc.) aus irgendwelchen Gründen zu gut geschützt. Diesen Schutz übernimmt-wenn das möglich ist-die dunkle Seite wohl, der er dient, und/oder andere Leute für ihn.
Die fliegenden Dinge wiegen übrigens allesamt weniger als 500 Gramm. Allerdings dreht es auch kleine Fläschchen und Cremes auf, und zielt mit den Deckeln entweder auf mich oder im Zimmer herum. Das finde ich sehr heftig!

Liebe Grüße wieder, und ich schau wohl von nun an wieder häufiger vorbei!

Slavica


zurück


Diskussionsverlauf: