logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re[7]: Poltergeist oder ähnliche Erscheinung
Slavica * schrieb am 19. August 2016 um 16:53 Uhr (402x gelesen):

Hallo wieder!

Erst mal wieder danke für Eure Bemühungen und Eure interessanten Beiträge.
Ja, das finde ich auch, daß mein Adoptivvater aufgehalten werden müsste… aber wie??? Eine Zeit lang habe ich ihm (weltliche) Probleme bereitet, damit er beschäftigt ist, und nicht an mich denkt. Das hat auch kurzzeitig ganz gut geklappt, aber ich kann mir ja nicht ständig irgendwelchen neuen Blödsinn einfallen lassen?!

Zitat: Tatsächlich ist räumliche Entfernung im Astralraum quasi egal.
Das bedeutet, er kann dich alleine dadurch attackieren, daß er dich kennt.

Also ich habe die Erfahrung gemacht, daß wenn ich weit weg von ihm bin, alles leichter wird. Warum weiß ich nicht, aber das war schon immer so. Warum das so ist, weiß ich leider nicht.

Psychischer Vampirismus… davon hab ich noch nie gehört, klingt aber plausibel. Ja, er will uns auslaugen, terrorisieren, uns Probleme machen. Daran hat er Vergnügen. So ticken eben Psychopathen. Allerdings dürfte er tatsächlich nicht wissen, daß bei uns was ankommt von seinen Taten, denn ich habe komplett mit allen Leuten (nun auch mit meinem Bruder) den Kontakt abgebrochen. Und gesagt habe ich sowieso seit langem zu niemandem etwas.

Dieses Wesen, das mich nachts würgte, verschwand, sobald ich aufwachte. Aber meine Mitbewohnerin sah das Wesen, und sie könnte das dann in Zukunft übernehmen mit dem blauen Ei. Danke für den Tipp.

Die Mißhandlung ist leider verjährt, auch wenn die Polizei drauf plädiert, daß ich die Anzeige los lasse. Nur bringt mir das so gesehen leider gar nichts, außer Streß-und das jahrelang. Am Ende kommt er trotzdem frei.

Ich habe übrigens mal mehrere Nächte lang (damals um Pfingsten rum) bei Youtube Schutzgebete fürs Haus laufen lassen. Das hatte auch gar nichts gebracht. Aber ich werde das mal versuchen mit den Gebeten. Danke. Gibt es da eine bestimmte Ordnung, weshalb diese besser wirken als freie Gebete? Solange ich nicht zur Hl. Maria beten muss, ist alles gut.

Wie gesagt bin ich momentan 1100 km weg von der Wohnung, und es ist ruhig. Leider versuchen wir seit über einem Jahr, ne neue Wohnung zu finden-vergeblich. Seit langem wollen wir von dort weg, aber seit dem Asylantenstrom ist im Umkreis von über 70 km alles dicht. Ich habe mir schon überlegt, in einen Wohnwagen deswegen zu ziehen.

Ja, wahrscheinlich möchte es Zugang zu mir bekommen, mich oder mein Leben zerstören, daß ich zu ihnen total hilflos zurück komme. Denn immer wieder passieren die skurrilsten Dinge, die uns derartig in Probleme stürzen, und wir rudern müssen.

Die Sache mit dem Nachtalb ist auch sehr interessant… könnte man diese Dinge mit einer normalen semiprofessionellen Superzoom-Cam filmen? Das Nelkenbad werde ich auf alle Fälle versuchen.

Mein Adoptivvater kooperiert 100%ig mit zwei Personen-mit einem Mann und einer Frau. Allerdings sieht es so aus, als könnten diese beiden Leute einer Gruppe angehören. Mein Adoptivvater alleine wäre unfähig, Flüche etc. los zu lassen. Wie gesagt, er ist unterbelichtet, aber eben sehr böswillig und hat ne böse Zunge wie kein zweiter Mensch!

Wenn wir gerade bei den Chakren etc. sind: ich arbeite mich gerade in ein Buch über die Aktivierung der Ahnen-Energie ein. Dabei geht es auch um Chakren und um die Stärkung und Unblockierung der Energie der letzten 7 Generationen der eigenen Ahnen. Sollte ich solche Dinge momentan wegen der Angriffe unterlassen?

Dieser O.Z.-Faktor, eine äußerst interessante Sache, denn wir hatten mehrere Tage lang so eine seltsame Stille im Haus und draußen. So, als wäre es die Ruhe vor dem Sturm. Es machte uns richtig Angst… denn normalerweise war diese Atmosphäre vor den Terroranschlägen beispielsweise in Bayern, oder vor Erdbeben im Ausland, die ich miterlebte. Ist damit diese Stille gemeint? Wir hatten diese Atmosphäre kürzlich.

Liebe Grüße wieder,

Slavica


zurück


Diskussionsverlauf: