logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
0 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re: Flüche los werden
ohneNamen * schrieb am 1. Dezember 2016 um 5:30 Uhr (455x gelesen):

Hallo Slavica,

ich bin da leider bei weitem nicht so bewandert wie einige andere hier, aber vielleicht helfen dir ja meine Ansätze, die ich bisher nur theoretisch kenne.

Ansatz 1:
Sende deinem Adoptivvater ebenfalls dieses goldene Licht oder Liebe, welches du im Moment zum Reinigen deiner Wohnung verwendest. Stell dir vor, wie es ihn mit Liebe einhüllt.

Ansatz 2:
Karl Spiesberger hat in einem seiner Bücher von Experimenten berichtet, während der er (oder möglicherweise auch jemand anders) mit seinem Astralkörper einen Freund besucht hat und sich diesem nur bis auf einige Meter Abstand nähern konnte, da dieser einen goldenen Siegelring trug, auf dem eine HAGAL-Rune eingraviert war. Nun bin ich mit Runen allerdings nicht sehr bewandert. Ich weiß nicht, wie das Wesen der Runen zu bewerten ist. Vielleicht kann da jemand aus dem Forum etwas mehr dazu beitragen.


Ansatz 3 (etwas aufwändig und noch nicht getestet):
Dr. Joe Dispenza geht in seinem Buch "Ein neues Ich" davon aus, dass außerhalb der Matrix keine Zeit existiert und dass wir unsere Zukunft somit mit unseren Gedanken und Gefühlen selbst gestalten können.
Das funktioniert so, dass wir uns unsere gewünschte Zukunft einfach so vorstellen, wie wir sie uns wünschen und so tun, als ob sie bereits eingetroffen ist. Wichtig dabei ist, dass wir ein Gefühl der Dankbarkeit entwickeln, dass wir so leben dürfen.
In deinem Fall müsstest du dir also täglich ein Leben vorstellen, in dem du endlich Ruhe hast, vor diesen Attacken und unendlich erleichtert und dankbar dafür sein. Mit der Zeit sollte sich das Ergebnis dann tatsächlich einstellen. Falls da noch irgendwelche Aggressionen gegen deinen Adoptivvater vorhanden sind, was ja durchaus verständlich wäre, dann solltest du vorher unbedingt versuchen, die abzubauen.

Ansatz 4:
Stelle dir geistig einen Spiegel aus Licht vor, der alle Angriffe zum Ursprung zurücksendet.

LG ohne Namen

zurück


Diskussionsverlauf: