logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
0 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Heilen: Reiki (wiki) Test: Regeln für Experimente (wiki)
re[7]: Flüche los werden
Slavica * schrieb am 6. Januar 2017 um 19:12 Uhr (280x gelesen):

Guten Morgen Slavica,

ich fürchte, da habe ich dir gestern Unsinn erzählt, bzw. ich bin einem Trugschluß aufgesessen.
Den Ansatz kannst du getrost in der Tonne entsorgen.

Entschuldige.

ohne Namen

Guten Morgen ohne Namen,

was genau meinst du? Mit dem "ich bin Liebe"?

Liebe Grüße

Slavica

Hallo Slavica,

ja, du kannst es natürlich versuchen, ob es so für dich klappt.
Ich hatte das gestern kurz getestet und beim ersten Versuch hat es sich tatsächlich sehr gut angefühlt,
doch bei weiteren Versuchen ist es dann gekippt.

Liebe Grüße

ohne Namen

Hallo ohne Namen,

ach das meintest du! Ok... aber ich habe es ohnehin nicht mit reinen Worten versucht, sondern es visualisiert und gefühlt. Das klappt bisher noch ganz gut. Vielleicht magst das auch mal versuchen? Was erwartest du dir generell davon? Sich mehr mit der göttlichen Energie zu füllen, und dadurch unangreifbarer zu werden?

Liebe Grüße wieder,

Slavica

Hallo ohne Namen,

ja und damit du ein bisschen von dem Erfolgsdruck befreit wirst, ständig deine Wohnung imprägnieren zu müssen.
Ich komme allerdings auch immer mehr zu dem Schluss, dass die Runen da doch ganz nützlich sein könnten.
Wie du in dem Text über das Brauchtum zur Jahreswende sehen kannst wurden in der Vergangenheit immer verschiedene Symbole
in den Häusern als Schutzsymbole verwendet, um die bösen Geister abzuhalten. Eines dieser Symbole ist auch die HAGALL-Rune
in Form eines 6-strahligen Strohsterns (siehe jüngeres Futhark), wobei auch die Farbe eine Rolle spielt. Rot soll sie lt. Edda deutlich wirkungsvoller machen.

Das mit dem Brauchtum war mir neu, deshalb konnte ich die Runen bislang nicht so gut einordnen. Zum Teil wurden sie auch mit Blut gefärbt, aber davon würde ich dir abraten.
Wenn man etwas mit Blut oder anderen Körperflüssigkeiten besiegelt, dann ist das ein Vertrag, den man so leicht nicht mehr lösen kann und man muss sich dessen nicht mal bewußt sein.
Vertrag ist dann Vertrag.

http://www.laukaz.de/runensysteme/juengeres_futhark/index.htm

Ich wusste lediglich, dass sie auch als Buchstaben und zur Heilung Verwendung fanden und dass sie mit Sternenkonstellationen zusammenhängen.
Wenn man sie auf den Kopf stellt kann man gegenteilige Effekte erzeugen oder ausdrücken.

Eine weitere Möglichkeit sind dann noch Geisterfallen, aber da muss ich noch genauer nachlesen.

Liebe Grüße
ohne Namen

Hallo ohne Namen,

mit Runen habe ich keinerlei Erfahrungen, aber schon so manches darüber gelesen-und wohl das meiste wieder vergessen. Hältst du sie für wirkungsvoll? Bzw. hast du damit Erfahrung? Hatte heute noch keine Zeit, mir den Text durchzulesen, allerdings hab ich ganz schön geschluckt, als du das Blut und den Vertrag erwähnt hattest. Denn Darakin aus dem Paranormal-Forum (kennst du ihn?) hatte mir im Sommer wegen der Poltergeister oder Tulpas oder was auch immer empfohlen, gewisse Zeichen auf ein Blatt zu malen-mit Tinte. Diese sollte ich mit meinem Blut aktivieren, und über jede Türe hängen. Diese Zeichen sollten diesen Wesen verbieten, in unsere Wohnung zu gelangen-was allerdings nicht funktioniert hat. Habe ich jetzt auch einen Vertrag geschlossen? Die Zeichen hängen übrigens noch immer dort. Sollte ich sie abhängen? Bin völlig irritiert. Die Zeichen waren Glyphen (aktive), die ich mit Tinte gemalt hatte, und auf Papier gemalt habe. 🤔

Liebe Grüße wieder,

Slavica

Hallo Slavica,

wir machen im Laufe unseres Lebens alle Dinge, deren Tragweite wir nicht abschätzen können. Ich denke nicht, dass es etwas schlimmes ist, was du da mit den Glyphen gemacht hast, aber lass es dir eine Warnung sein.

Ich bin nur sporadisch im Paranormal Forum unterwegs und kenne daher auch niemanden dort.
Auch habe ich mit Glyphen keinerlei Erfahrung, aber rein intuitiv würde ich mich nach dieser Vorgeschichte einmal etwas intensiver mit ihnen beschäftigen. Da dürfte die Methode des zu dem werden, was man sein will ganz gut funktionieren. Stell dir die Glyphe vor und versuche sie zu erfühlen, dich ihr zu nähern, zu dieser Glyphe zu werden und dann kannst du ihr Fragen stellen z. B. über euren Vertrag, warum sie nicht wirkt oder eben auch, wie du den Vertrag wieder lösen kannst, bzw. ob dies überhaupt nötig ist - die Glyphe hat ja nicht geliefert.

Runen sind durchaus wirksam, man muss sie allerdings auch verstehen, bevor man sie anwendet und man kann aus ihnen ebenfalls Glyphen machen.
Erfahrung habe ich bisher nur mit einer Rune und zwar mit UR. Ich habe damals Übungen mit dem Intonieren gemacht und UR wird dabei mehr wie ein Brunftschrei ausgesprochen, also ganz tief. Nachdem ich damit einige Tage experimentiert hatte bin ich eines Morgens aufgewacht - ich war mehr im Halbschlaf - da besuchte mich UR. Ich fühlte eine Art Wirbel, der eine sehr liebevolle Art an sich hatte, eine Art väterliche Liebe. Jedenfalls zog mich dieser Strudel liebevoll, aber doch bestimmt in die Tiefe der Erde. Ich konnte es damals nicht richtig erfassen und war deshalb erschrocken, weshalb ich die Runen erst einmal beiseite gelegt habe - damals.

Herzliche Grüße
Michael

Hallo Slavica,

mit Runen habe ich keinerlei Erfahrungen, aber schon so manches darüber gelesen-und wohl das meiste wieder vergessen. Hältst du sie für wirkungsvoll? Bzw. hast du damit Erfahrung? Hatte heute noch keine Zeit, mir den Text durchzulesen, allerdings hab ich ganz schön geschluckt, als du das Blut und den Vertrag erwähnt hattest. Denn Darakin aus dem Paranormal-Forum (kennst du ihn?) hatte mir im Sommer wegen der Poltergeister oder Tulpas oder was auch immer empfohlen, gewisse Zeichen auf ein Blatt zu malen-mit Tinte. Diese sollte ich mit meinem Blut aktivieren, und über jede Türe hängen. Diese Zeichen sollten diesen Wesen verbieten, in unsere Wohnung zu gelangen-was allerdings nicht funktioniert hat. Habe ich jetzt auch einen Vertrag geschlossen? Die Zeichen hängen übrigens noch immer dort. Sollte ich sie abhängen? Bin völlig irritiert. Die Zeichen waren Glyphen (aktive), die ich mit Tinte gemalt hatte, und auf Papier gemalt habe. 🤔

Liebe Grüße wieder,

Slavica


Hallo Slavica,

ja und damit du ein bisschen von dem Erfolgsdruck befreit wirst, ständig deine Wohnung imprägnieren zu müssen.
Ich komme allerdings auch immer mehr zu dem Schluss, dass die Runen da doch ganz nützlich sein könnten.
Wie du in dem Text über das Brauchtum zur Jahreswende sehen kannst wurden in der Vergangenheit immer verschiedene Symbole
in den Häusern als Schutzsymbole verwendet, um die bösen Geister abzuhalten. Eines dieser Symbole ist auch die HAGALL-Rune
in Form eines 6-strahligen Strohsterns (siehe jüngeres Futhark), wobei auch die Farbe eine Rolle spielt. Rot soll sie lt. Edda deutlich wirkungsvoller machen.

Das mit dem Brauchtum war mir neu, deshalb konnte ich die Runen bislang nicht so gut einordnen. Zum Teil wurden sie auch mit Blut gefärbt, aber davon würde ich dir abraten.
Wenn man etwas mit Blut oder anderen Körperflüssigkeiten besiegelt, dann ist das ein Vertrag, den man so leicht nicht mehr lösen kann und man muss sich dessen nicht mal bewußt sein.
Vertrag ist dann Vertrag.

http://www.laukaz.de/ runensysteme/juengeres_ futhark/index.htm

Ich wusste lediglich, dass sie auch als Buchstaben und zur Heilung Verwendung fanden und dass sie mit Sternenkonstellationen zusammenhängen.
Wenn man sie auf den Kopf stellt kann man gegenteilige Effekte erzeugen oder ausdrücken.

Eine weitere Möglichkeit sind dann noch Geisterfallen, aber da muss ich noch genauer nachlesen.

Liebe Grüße
ohne Namen


Hallo ohne Namen,
ach das meintest du! Ok... aber ich habe es ohnehin nicht mit reinen Worten versucht, sondern es visualisiert und gefühlt. Das klappt bisher noch ganz gut. Vielleicht magst das auch mal versuchen? Was erwartest du dir generell davon? Sich mehr mit der göttlichen Energie zu füllen, und dadurch unangreifbarer zu werden?
Liebe Grüße wieder,

Slavica

Hallo Slavica,

ja, du kannst es natürlich versuchen, ob es so für dich klappt.
Ich hatte das gestern kurz getestet und beim ersten Versuch hat es sich tatsächlich sehr gut angefühlt,
doch bei weiteren Versuchen ist es dann gekippt.

Liebe Grüße

ohne Namen


Guten Morgen ohne Namen,
was genau meinst du? Mit dem "ich bin Liebe"?
Liebe Grüße

Slavica

Guten Morgen Slavica,

ich fürchte, da habe ich dir gestern Unsinn erzählt, bzw. ich bin einem Trugschluß aufgesessen.
Den Ansatz kannst du getrost in der Tonne entsorgen.

Entschuldige

ohne Namen

Hallo Slavica,

ich finde es wundervoll, dass du so gut visualisieren kannst.
Die Glyphen scheinen also durchaus zu wirken und tatsächlich in guter Absicht zu handeln. Ich würde sie daher mal so belassen.

Vielleicht versuchst du dein Problem einmal in einem Wort oder in einem Satz zusammenzufassen.
Danach versuchst du mit diesem Problem zu kommunizieren und fragst es, wie man es denn auflösen kann.

Liebe Grüße,

ohne Namen



zurück


Diskussionsverlauf: