logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*)
unglaublich aber wahr
juliasezolf * schrieb am 31. März um 9:01 Uhr (175x gelesen):

Hey, es fing alles vor ca. einem Jahr an. Eine gute Freundin von mir behauptete einmal das sie andere Wesen wahrnehmen könne. Ich war anfangs skeptisch, aber ich glaube schon seit ich klein bin an das Unerklärliche. Einmal war sie bei mir daheim und fragte mich plötzlich wer der Mann in meinem Zimmer war. Da stand aber einfach keiner, ich konnte niemanden sehen. Ich fragte ob sie mir ihn beschreiben könnte, und sie beschrieb jedes einzige Detail von meinem eigentlich lebenden Opa. Sie sagte er weint und zeigt auf ein Bild von meinen Eltern das ich im Zimmer stehen hatte.
Ich rief direkt meine Mutter an sie solle doch bitte bei Opa anrufen und schauen wie es ihm geht.
Meine Freundin sah mich an und fing an zu weinen, plötzlich spürte ich auf meiner rechten Schulter eine Hand, aber ganz und gar nicht unangenehm sondern warm und liebevoll.
Es war mein Opa, der Mann den sie gesehen hatte, hat sich neben mich gestellt und seine Hand auf mich gelegt.

Kurze Zeit später rief meine Mutter an das sie Opa tot in der Wohnung aufgefunden hat.

Meine Freundin hat sich seit dem nicht mehr bei mir gemeldet..


zurück


Diskussionsverlauf: