logo


Beiträge: 0
(gesamt: 2)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
Heilerforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re: Leberkur nach Hulda Clark
Elokin * schrieb am 3. August 2013 um 21:02 Uhr (737x gelesen):

Hi, es gibt mittlerweile viele Untersuchungen : diese Steinchen sind nicht aus der Leber, Galle oder Schlackenstoffe aus dem Körper, es ist einfach eine chemische Reaktion aus den eingesetzten Stoffen...ähnliches geschieht bei der Seifenherstellung ;O)

Was man sehr gut versuchen kann: Rettichsaft
6 Wochenkur, morgens 100 g Rettich entsaften, auf nüchternen Magen trinken, innerhalb von 3 Wochen langsam auf 400g Rettich steigern, dann wieder reduzieren bis auf 100 g. Das sollte die Steine auflösen, bis auf die wenigen Gallensteinarten die auf festeren Mineralien bestehen.
Nicht anwenden bei entzündeten Magen oder Darm!
Es kann allerdings passieren, wenn die Steine schrumpfen können die wandern und eine Kollik auslösen, ich würde in dieser Zeit auf fettiges Essen, welches Galle fördert verzichten.
Ansonsten auf die Ernährung achten.

Es gibt von Maria Treben noch ein Heilkräutergemisch welches ich Dir hier mal abtippe:
je 20 g Bibernelle, Efeu, Hopfen, Odermenning, Pfefferminze und Wermut (nimmt die Koliken und Steine)
Man gibt auf 1 Liter Apfelwein oder Apfelmost 3 Eßl Kräuter, verrühren und erhitzen bis es anfängt zu kochen, dann sofort vom Feuer nehmen und 3 Minuten ziehen lassen. In eine Thermoskanne umfüllen und 8-9 mal täglich jede Stunde einen Eßlöffel davon nehmen.
Beste Wünsche Elokin

zurück


Diskussionsverlauf: