logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
Heilerforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Heilen: Reiki (wiki)
re: Ist Heilung richtig?/Beispiel Mutter Meera
Michael Sukowski * schrieb am 17. Oktober 2013 um 10:47 Uhr (951x gelesen):

eine Heilung wird dann erfolgen wenn es recht ist. Eine Heilung wird nicht erfolgen, bzw. nicht von Dauer sein, sobald sie mit negativen Gedanken gespickt ist, wie z. B. das die Heilung nicht verdient sein könnte. Letzten Endes entscheidet Gott über die Heilung und der Heiler darf die Heilung beobachten. Also was Gott in Erfüllung treten lässt, braucht man nicht mehr in Frage zu Stellen sondern, man sollte Dankbar für die Heilung sein.
Jeder Heiler sollte sich, so mache ich das mal, bewusst sein, dass er nicht heilt sondern Gott im Zwiegespräch mit dem Geheilten. Sollte keine Heilung erfolgen ist ein anderer Weg einzuschlagen und ist keine Strafe, sondern nur Variante die vielleicht nicht funktioniert.
Man programmiert mit negativen Gedanken, bzw. es nicht verdient zu haben geheilt zu werden, sein eigenes Schicksal.
Also wenn du denkst es ist falsch das jemand für deine Heilung bittet und diese mit bewundern darf, dann wird es leider falsch sein, dass du den Wunsch geäußert hast, dieses macht aber wahrscheinlich keinen Sinn, wenn Heilung erfolgt ohne dass du jemanden dadurch BEWUSST Schaden zufügst ist natürlich Gott gewollt.


zurück


Diskussionsverlauf: