logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
1 Benutzer
5 gesamt
Jenseitsforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Satan: Satanismus Satan: Astralvampir (wiki) Tibet: Tibetische Weisheit
re[2]: Gibt es die Hölle?
Knusperhexe * schrieb am 26. Dezember 2012 um 16:26 Uhr (1331x gelesen):

Du hast vergessen, zu erwähnen, dass dies nur deine persönliche Meinung ist. Woher willst du wissen,dass Religionen von Menschen erschaffen wurden? Beschäftigt man sich mit Religionen, wird man feststellen, dass es jede Menge Parallelen gibt und die Grundaussage stets dieselbe ist, wie zum Beispiel das Gebot der rechten Lebensführung, die sowohl von Siddartha Gautama, den Begründer des Buddhismus als auch von Jesus gelehrt worden ist, nur ist der Buddhismus noch 500 Jahre älter, als das Christentum.Ich glaube nicht, dass es ein Zufall ist, dass voneinander unabhängige Religionen dieselben Weisheiten vertreten, es gibt sicherlich einen höheren Ursprung dieser "Botschaften".
Es ist sehr bedenklich, dass die sogenannten Esotheriker die Existenz eines Gottes leugnen und irgendeine Form von Strafe Gottes für Untaten an unseren Mitmenschen und Tieren, sei es als Hölle nach dem Leben, oder als höllisches Leben nach einer Wiedergeburt,leugnen. Denn dies würde bedeuten, dass jeder Betrug,jeder Mord, jede Ausbeutung, jede Misshandlung eines Kindes legitim und entschuldbar wäre.Ich weiß,ihr habt euch einreden lassen, dass jeder sich vor seiner Geburt das Zu Erlebende selbst ausgesucht hat, und wir hier alle nur eine Rolle auf einer Bühne spielen, kein Mord,kein Betrug,keine Ausbeutung und auch keine Misshandlung eines Kindes je bestraft wird, aber seid ihr nichtmal auf die Idee gekommen, dass solche "Theorien" von Satan stammen könnten, um euch von Gott zu entfernen? Solche Lehren, wie ihr sie vertretet, machen es bequem, sich aus der Verantwortung für seine Mitmenschen zu ziehen,und sind damit ein wichtiger taktischer Schachzug Satans. Ich selbst fand diese Vorstellung auch einmal mal verlockend, bis ich das Buch Gespräche mit Seth kaufte, schon beim Lesen ein sehr ungutes Gefühl hatte und es nach 2 Tagen nur noch aus dem Haus haben wollte, solche Lehren kommen aus einer Richtung, in die wir alle ganz sicher nicht wollen, liebe Schafe.

zurück


Diskussionsverlauf: