logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
4 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re[5]: OBE auf Abruf untersucht
Holger * schrieb am 11. März 2014 um 21:30 Uhr (749x gelesen):

Ich würde das nicht so krass abwerten. Zunächst wissen wir nicht, ob sie wirklich draußen war, oder ob sie sich das nur in einer gewissen Weise eingebildet hat. Dann zweitens: Von der medizinischen Forschung her würde ich nicht allzuviel erwarten. Die sehen das Gehirn im Mittelpunkt aller Dinge, und ohne Bregen keine Wahrnehmung, der Mensch ist denen ein Automat und Ende.

Da wäre nicht zu erwarten, daß die am Gehirn messen, da wäre jetzt aber eine oder keine OBE. Die Wahrheit mit der OBE scheint mir hingegen diese zu sein: Am Gehirn kannst du sie nicht messen. Es schlägt schon fehl, ein EEG in Worte zu verwandeln, die du gerade denkst, oder Träume in Videos zu fassen, so per USB-Stecker durch die Nase ins Hirn oder so. Zu schade, daß der Bregen immer noch keine USB-3.0-Pins in Form von twisted Nervs hat, die sich auf einfache Weise mit verzinnten Kupferpads verlöten lassen.

Wir müssen einfach mal abwarten. Bisher lassen sich OBE nur anekdotisch erfassen, ohne eine Theorie dahinter. Vielleicht kommen sie ja noch auf ein physikalisches Weltbild, das zeigt, wie sich "Geist" verhält. Ein klein bißchen sind sie ja schon in die Richtung gewandelt, man denke an die Quantenfluktuationen im Vakuum, wo Teilchen aus dem Nichts heraus paarweise entstehen und sich auch wieder vernichten, im Nichts wieder verschwinden, es sei denn, ein Schwarzes Loch ist in der Nähe und kassiert eines der beiden Teilchen ein, während das andere weiter existiert, weil das Antiteilchen verschütt gegangen ist. Das ist dann die sogenannte Hawking-Strahlung. Nun gut, das Geheimnis des Lebens ist noch ungeklärt.

Holger


zurück


Diskussionsverlauf: