logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
1 Benutzer
6 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Aura: Aura - Schutzritual (wiki)
Ruhende Kräfte erweckt
hades * schrieb am 9. April 2015 um 13:26 Uhr (483x gelesen):

Hallo :)

Die Nummer 3

Ich war mit meiner Ehefrau in einem Haus. Wir konnten uns aber, nicht ganz frei bewegen. Eine große, starke, muskulöse, männliche Person, befand sich ebenfalls im Haus. Er wollte uns maßregeln. Er ließ auch nicht, nur den kleinsten Widerspruch, zu. Sein Auftreten, wirkte bedrohlich. Er war sich über seine Bedrohlichkeit, auch bewusst. Er setzte sie, neben seinen barschen Worten, gezielt ein, um uns einzuschüchtern. Eine seiner absurden Regeln war, dass wir uns nicht im gleichen Raum aufhalten sollten, wie er. Er wollte nicht, dass wir sehen, was er macht. Durch seine Bedrohlichkeit, fügten wir und widerwillig. Dann lagen wir beide im Bett, eines Schlafzimmers. Wir wollten uns eigentlich schlafen legen. Die Tür machten wir extra zu. Dann hörten wir denn Mann draußen. Es hörte sich so an, als ob er die Treppe herunter ging. Ich bemerkte, dass meine Frau dabei war, auf zu stehen. Ich fragte sie was das soll. Ich wollte schlafen und sie eigentlich auch. Sie meinte, dass sie zur Tür will, um nachzusehen. Ich erinnerte sie an den Mann. Sie meinte jedoch, dass er ja bereits weg wäre. Ich glaubte das auch und machte die Augen, um weiter zu schlafen. Der Mann war jedoch noch nicht weg. Er packte meine Frau am Kragen. Ich machte die Augen wieder auf und sah all das. Er trug sie ins Schlafzimmer herein, um sie vor meinen Augen zu bestrafen. Er wollte sie schlagen und er wollte, dass ich das sehe, als Abschreckung. Ich stand auf und war etwas genervt. Der Typ hatte uns lange genug tyrannisiert. Das er meine Frau jetzt schlagen wollte, brachte das Fass zum überlaufen. Ich war ein ruhiger und geduldiger Mensch, doch jetzt wurde eine Grenze überschritten. Ich ließ meiner Macht und meinen Instinkten, die in mir waren, freien Lauf und ging zu ihm. Ich spürte wie sich um mich herum, eine Aura aufbaute. Er wollte gerade zu schlagen, als ich ein weißes Laken nahm und es ihm um den Hals legte. Ich drückte kräftig zu und er ließ von meiner Frau ab. Ich reif den Namen meiner Frau und wollte, dass sie mir half. Sie schien noch ein wenig neben sich zu stehen und reagierte nicht sofort. Sie war jedoch unverletzt. Meine innere Kraft nahm stätig zu. Ich wusste, dass ich es auch alleine schaffen würde. Der Mann wollte sich mit einem Tritt, in meine Weichteile, befreien. Ich durchschaute seinen Plan jedoch, und er trat ins leere. Ich drückte das Laken noch fester zu, um endlich Schluss zu machen. Ich wachte auf.

LG hades :)



zurück


Diskussionsverlauf: