logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
0 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[5]: Transformational Beauties - Scharf gewürzt!
anton * schrieb am 25. Dezember 2015 um 18:39 Uhr (252x gelesen):

Salü lokita!
am 27. November schriebst Du: „dass ich Dich ein wenig verwirrte. Dies weil Fr. Holz/Hr. Glas kein Teil deines Traums gewesen seien. Dann erwähnst Du dein treten an Ort. Auch das Du versuchst mit meditieren die Wahrheit zu erfahren usw. usw. Kurz, aus deiner Beschreibung lese ich Frust. Frust weil dein Traum (und vielleicht denkst Du auch anton) dich narren und nerven. Der Schlusssatz: „ … und ich glaube genau das hält mich davon ab den Rest auch noch zu begreifen.“ trifft den Nagel auf den Kopf.
Schau mal lokita, meditieren ist ein Ding, aber damit nach Wahrheit zu suchen, ist etwa dasselbe wie eine Haustür mit dem Brecheisen aufzustemmen. Damit beschädigst Du nur die Türe aber die Wahrheit wird so auch nicht klüger.
Privat habe ich Dir geschrieben, „dass dieser Traum von deinem Leben handelt, ja das es dein eigentliches Leben ist. Von den Symbolen gesehen, ist es einer der schönsten Träume die hier im TF erschienen sind. Er verschliesst sich Dir, weil Du mit dem Leben auf Kriegsfuss stehst. „Mit scharf gewürzt“, versuchte ich Dir zu erklären, wie der Traum sich vorstellt. Immer in der indirekten Rede – oder einer oder mehreren Stellvertreter Figuren, die handeln.
Du erwartest einen weiteren Traum, zur Klärung. Aber; die transformierende Schönheit ist der Traum auf den Du wartest. Denn davor hattest Du den Traum „ Beschützender Wolf“. Diesen Traum solltest Du dir erneut vorknöpfen. Kommen darin nicht ebenfalls zwei Figuren vor? Diese habe ich dir annähernd vorgestellt. Vor allem ihr Verhalten. Jetzt zähle mal eins und eins zusammen… Was tun die Charaktere?
Vielleicht schaffen wir es noch im 2015, die Wahrheit zu verzuckern.
Anyway, ein Traum ist zeitlos wie anton …
Ciao!


zurück


Diskussionsverlauf: