logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re: Dämonen Hunde (langer Text)
ohneNamen * schrieb am 10. Mai 2016 um 17:28 Uhr (277x gelesen):

Hallo lokita,

ich habe mich soeben registriert, um dir hierzu antworten zu können.

Dein Traum erinnert mich irgendwie an die Gedankenleere, die man im Okkultismus lehrt. Diese soll wohl als eine Art Schutz dienen.

Karl Spiesberger schreibt hierzu in seinem Werk "Magische Einweihung":
"Gedanken sind Kräfte, aufbauender wie zerstörender Natur. Binsenweisheit heute schon, dennoch von verhältnismäßig so wenigen erst beachtet.

Keineswegs ist es gleichgültig was wir denken. Das Sprichwort von der Zollfreiheit der Gedanken birgt eine der gefährlichsten Lügen in sich.

Aus Gedanken werden Wünsche, Begierden, Leidenschaften.
Folge davon sind entsprechende Handlungen."

Er schlägt folgende Übung vor:
Im Liegen oder im Ägyptischen Sitz.
Beobachten Sie gelassen bei ruhig gestelltem Körper die Flut der auf sie einstürmenden Gedanken. Versuchen Sie nun diese zurückzudrängen und allmählich ganz auszuschalten.

Meine eigene Erfahrung hierzu:
Es funktioniert leichter, wenn man sich regelmäßig voll und ganz auf seinen Atem konzentriert und diesen beobachtet.
Dabei kann man dann auch Atemübungen zur Willenssteigerung praktizieren, wie z. B. mit dem Bauch atmen, nach dem Einatmen einige Sekunden nicht ausatmen und auch nach dem Ausatmen einige Sekunden lang nicht einatmen, langsamer atmen... sodass man irgendwann nur noch ein bis zwei Atemzüge pro Minute benötigt. Übertreiben sollte man es jedoch nicht damit und man sollte entspannt dabei bleiben.

zurück


Diskussionsverlauf: