logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
12 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki) Verschwörung: Verschwörungen (rubrik)
Re: Nur so ein Gedanke........
nightlight schrieb am 13. August 2002 um 23:09 Uhr (526x gelesen):

Wenn man den sprituellen Weg geht, dann kehrt sich immer mehr der eigene Wesenskern nach aussen.
"Gut" ohne "Böse" gibts halt mal nicht. Yin und Yang
Vielleicht waren ja auch alle der Meinung, dass sie richtig handeln würden? Alles trägt zur Erfüllung des kosmischen Plans bei.
Liebe Grüsse
Nightlight
> .......denn man schliest ja gerne von sich auf andere.......
> Also, wenn "die da oben" sich ebenfalls mit den Gesetztmässigkeiten des Lebens beschäftigen/beschäftigt haben, wie man ja immer wieder hört (Illuminaten nutzen angeblich "Magie" zur Beeinflussung/Manipulation; Die röm.-kath. Kirche baut Kirchen auf alten Kraftorten von heidnischen Völkern; Hitler war esoterisch interessiert usw.) dann frage ich mich warum sie Taten vollziehen die vielen Menschen schaden.
> Als ich immer mehr Verständnis von den Gesetzmässigkeiten bekam wurde es mir immer unmöglicher etwas zum Schaden anderer zu tun.
> Muss das nicht zwangsläufig jedem passieren?
> Ich weiss das ist jetzt etwas einfältig denn ich sehe ja auch in meinem Umkreis das spirituell Interessierte, obwohl sie es besser wissen müssten, anderen gegenüber nicht immer freundlich handeln.
> Jedoch denke ich mal das die Personen die wirklich die grössere (im Hintergrund) Kontrolle über die "Schlechtigkeiten" in der Welt haben es besser wissen sollten.
> In irgendeinem Buch habe ich mal gelesen das Judas Jesus nicht verraten wollte es aber jemand tun musste damit sich Jesu Aufgabe auf Erden erfüllt, und er halt derjenige war der dieses "Schlechte" zu tun hatte.
> Vielleicht ist das mit einigen anderen Geschehnissen in der Welt ebenso?
> Naja, jeder sollte halt doch erstmal vor seiner eigenen Tür kehren, dann ist schon viel gewonnen (auch wenn´s nie
> wirklich verloren war ;-)).
> Liebe Grüsse und einen schönen Wochenanfang
> Markus




zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: