logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
12 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*) Humor: Humor (rubrik)
Rezepte mit Bärlauch
Arachne schrieb am 29. April 2002 um 16:31 Uhr (459x gelesen):

Hallo Freunde!
Jorgaros hat weiter unten nach einem Rezept für Bärlauchpesto angefragt.Ist ganz einfach.
Frisch gepflückten Bärlauch ganz klein hacken,in ein kleines Schraubglass füllen und mit Distel-oder Sonnenblumenöl auffüllen.Weitere Gewürze braucht man nicht.Fest zuschrauben und kühl stellen.
Spaghetti-Sauce 1:
Eine klein gehackte Zwiebel mit Speckwürfeln in Olivenöl goldgelb anbraten,dazu eine Handvoll feingehackten Bärlauch,kurz anschmoren anschließend mit Rotwein und Fleischbrühe ablöschen.Dann 2 Tl sehr gutes Tomatenmark dazu,alles 5 Minuten leicht schmoren lassen.Mit ganz wenig Oregano,Thymian,Borretsch und Paprika abscmecken.
Spaghetti-Sauce 2:
1 kleingehackte Zwiebel in Butter andünsten,eine Hand voll feingehackten Bärlauch dazugeben,salzen,mit einem Glas trockenem Weißwein ablöschen und drei Esslöffel Sahnequark unterrühren.Mit Pfeffer und etwas Basilikum ablöschen.
Bärlauchsuppe:
Eine große Portion Bärlauch in feine Streifen schneiden,in 3-4Esslöffeln Olivenöl dünsten,dann salzen.Anschließend 1l Wasser dazugeben und ca.eine halb Stunde leicht kochen.Dann zwei Tl Stärkemehl mit einem Glas Weißwein verrühren ,die Suppe damit binden.Zum Sccluss 2Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und unterziehen.Dazu gibt es in Butter oder Olivenöl geröstete Brotwürfel.
Außerdem kann man Bärlauch wie frischen Spinat zubereiten.
Und man kann auch einen guten Schnaps daraus machen.
Dazu nimmt man ganze Bärlauchblätter,rollt sie so zusammen,dass sie ihre Länge behalten und steckt sie in eine Flasche.Für eine 0,7Flasche nimmt man 5-6 lange Blätter.Dann das ganze entweder mit Doppelkorn,oder ,dass ist besser,mit 56%Sliwovitz auffüllen.Das ganze 4Wochen stehen lassen.Die Flasche ab und zu mal leicht schütteln.
Nach dem Essen ein Gläschen davon und mann hat keine Magenprobleme.Aber nicht mehr,sonst könnte man Durchfall bekommen.
Tschüss und viel Spass beim Kochen,wünscht Euch
Arachne.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: