logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
Geldzauber?
Trommler schrieb am 31. Mai 2010 um 18:03 Uhr (828x gelesen):

Hallo Leute,
Ich möchte Euch einfach mal ein kleines Internetprojekt vorstellen.

Schaut mal, wer hat noch nicht insgeheim schon Mal von seinem eigenen kleinen Hexenladen geträumt? Und wer von Euch gehört nicht zu den vielen innerhalb der Zunft welche oft mit viel Liebe und Talent, die unzähligen kleine und großen Accessoires selber hergestellt haben, die ja irgendwo immer dazugehören.

Wer von Euch stöbert nicht gerne auf Mittelaltermärkten, in Esoterik Läden oder den einschlägigen Webshops, nach schönen, interessanten oder ungewöhnlichen Dingen,
welche man auch noch gut gebrauchen kann. Und wer hat sich im stillen noch nicht über die, mittlerweile doch recht massive, Kommerzialisierung von Heidentum, Witchcraft, Mittelalter,
Esoterik und Co, und damit (sagen wir doch wie es ist) über den wirklichen Schrott der einem häufig angeboten wird, geärgert?

Ja genau so ging es mir auch, und am Anfang war da halt die Idee von einem eigenen kleinem Webshop wo das eben etwas anders sein sollte. Worauf dann die Erkenntnis folgte, das ein Mensch alleine es wohl kaum bewerkstelligen können wird, ein so vielfältiges Sortiment
wie es einem vorschwebte, selber herzustellen., wie auch der der Umstand klar wurde, das man alleine wohl auch niemals (Nennen wir das Kind doch beim Namen.) die Geldmenge
aufzutreiben um zumindest ein Grundsortiment, in der Qualität die man gerne hätte, über die diversen Großhändler dazu zu kaufen.

Tja, und damit nahm dann die Idee von dem Heidenmarkt so langsam gestallt an.
Der Grundgedanke war einen Platz mit Schwerpunkt auf die Bereiche Mittelalter, Esoterik, Heidentum, Live Rollenspiel, Fantasy, Hexenkult, Gothic, Magie usw. zu schaffen, auf dem den vielen wirklich sehr begabten Menschen, des Kunsthandwerks und der Gewänderschneiderei sowie der Geschmeidekunst, eine Präsentationsfläche für ihre Werke zur Verfügung steht.

Und damit einen Ort des echten Austausches von Talent und Fähigkeiten und Ressourcen bereit zu stellen! Das ist dann auch letztlich der Grund warum sich für das Auktionsprinzip entschieden wurde. Es ist doch eine gute Idee, den Interessierten ein ganzes Stückweit selber Entscheiden zu lassen was er den für das Angebotene zu geben bereit ist.

Lange Rede kurzer Sinn. www.heidenmarkt.de basiert ausschließlich auf Open Source Webskripten. Und hat allem in allen über zwei Jahre an Entwicklungszeit in Anspruch genommen. Denn dahinter steht eben kein Programmierer Team wie bei Ebay und Co, sonder wurde in liebevoller Kleinarbeit im stillen Kämmerchen zusammen gebastelt.

Jetzt fehlen nur noch die Menschen welchen ihn auch Nutzen!
Deswegen erhalten die ersten 33 Nutzer welche sich als Händler anmelden,
eine Gutschrift von 30 Euro auf Ihr Guthabenkonto für die Angebotsgebühren.

Die Angebotsgebühren betragen immer nur einen Euro für ein Standardangebot völlig
unabhängig von der höhe des Startpreises, und fließen zum größten Teil wieder in die
Werbung. Denn was bitte nützt ein Marktplatz den niemand kennt?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr euch das Ganze einfach mal ansehen würdet.
Konstruktive Kritik & Anregungen sind immer Willkommen.


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: