logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re: Glaube/Vertaue
Chibi Usaka schrieb am 22. Januar 2008 um 13:42 Uhr (673x gelesen):

Es ist nicht schlecht jemanden "belehren", also lehren zu wollen. Schlecht wird es dann, wenn dieses Lehren zu einem Glaubensfeldzug verkommt und man versucht andere mit seinen Ideen oder noch schlimmer mit körperlicher oder Waffengewalt zu erobern. Wirkliches lehren oder lernen geschieht immer passiv und friedlich. Das war auch das was zum Beispiel Ghandi vermitteln wollte, aber was so viele Menschen nur auf einer politischen Ebene erkannt haben. Und nichtmal dort wurde es umgesetzt.

Sobald Lehren einen erobernden Charakter annimmt kommt es zu einer Nichtannahme und man erreicht als Lehrender genau das Gegenteil. Vielleicht mag es sein, dass man immer ein paar Idioten mitzieht, die man durch seine charismatische Erscheinung blenden kann. Aber ein wirklicher Lehrer wird sich niemals über die Wahrheit stellen wollen oder wie ein Rockstar auftreten und andere durch eine große Show überzeugen wollen. Das wäre die Lenkung der Aufmerksamkeit auf das eigene Ego. Und gerade diese Egozentrik gilt es zu vermeiden soweit es geht.

Aktion ist also nur zu einem bestimmten Maß akzeptabel. Gerade das Wollen, also der Wunsch aus freiem Willen sich einer Idee oder BWgung anzuschliessen ist eine Sache die von großer Bedeutung ist. Alles andere wäre nur die Annahme eines Glaubenssystems. Vertrauen muss anders als Glaube wachsen und auf eigenen Erfahrungen beruhen. Das zu verstehen ist ein sehr wichtiger Lernprossez unserer menschlichen Erfahrung.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: