logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
6 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki)
re: Technische fragen zur AP (Astral Porjection)
Kinger schrieb am 3. Juni 2008 um 23:12 Uhr (654x gelesen):

Ich denke es wäre besser die fragen geschlossen zu beantworten, anstatt jede einzeln, weil sie in einander verlaufen bei der beantwortung:

Die Optischen wahrnehmungen können komplett verschieden sein, u.a. ein ausschlaggebender Punkt ist der grad deines Fokusses. Ausserdem: Wenn du davon ausgehst das dort alles dunkel ist und du nichts anderes erwartest, so wird es dunkel sein. Das heißt nicht, das es dadurch unrealer wäre, das heißt nur, das deine Erwartungen deine Wahrnehmung prägen.

Zu dem unterscheiden erfahrene APler in verschiedenen wahrnehmungen.. von der "normalen", über die 360° wahrnehmung, also das man den kompletten raum wahrnimmt anstatt nur ein sichtfeld, bis hin zu weiteren die ich nicht alle aufzählen will, auch hier hast du einen großen wenn nicht sogar den kompletten einfluß darauf wie deine wahrnehmung verläuft. Um die Wahrnehmung zu schärfen oder zu verbessern sollen "kommandos" ala "schärfe sofort" oder ähnliches, das kommando bzw. der wortlaut oder das wort sind dabei völlig egal, es kommt nur darauf an, auf was du oder dein bewusstsein am besten reagieren. Wichtig ist nur es in der unmittelbaren gegenwart zu verlangen also: "helligkeit sofort" zb.

Zu der frage ob Licht einen Einfluß hat: dafür müssen wir erstma verstehen auf welcher schwingungsebene wir uns genau befinden, und welche gesetzmässigkeiten dort gelten; die meißten OBEler gehen am anfang davon aus, das sie sich bei einer OBE (also wenn sie ihren körper unmittelbar verlasen und neben ihren körper stehen) in ihrer normalen Wohnung befinden, das ist aber so nicht ganz richtig. Obwohl du direkt neben deinen physischen körper stehst, so ist der doch fast unendlich weit weg.

Farben sind generell getrübt. Auch kann es vorkommen, das dinge in deiner Wohnung nicht 100% der physischen realität entsprechen, so kann zb. dort noch ein alter kühlschrank stehen, obwohl du bereits vor 6jahren einen neuen gekauft hast. Das hat wie gesagt, andere gesetzmässigkeiten, die jetzt wohl zu weit gehen würden, und von denen ich zu wenig ahnung habe ehrlich gesagt :)

Deine kurzsichtigkeit hat absolut keinen einfluß auf deine Sicht bei einer OBE. Dabei gilt: dein Astralkörper, deine Astralprojektion, oder wie auch immer. Ist nur ein Abbild deines physischen Körpers, den du im endeffekt selber erschaffst, einfach weil du es gewohnt bist einen Körper zu haben, und es dir gar nicht in den Sinn käme, als Lichtkugel oder sonstiges um her zu fliegen, daher PROJEZIERST du ihn dorthin, darum auch dieser Begriff. Demzufolge hat dieser "körper" auch keine Sinne wie du sie hier gewohnt bist, und schon gar keine Augen, bzw. kann er Augen haben, aber sie erfüllen dann diese Funktion nur, weil dein Bewusstsein es ihnen mitteilt, und du es so wahrnimmst. Ich hoffe das ist verständlich ausgedrückt. Dein Bewusstsein ist im prinzip körperlos, du projezierst nur dein Bewusstsein in einen Astralkörper - dieser "astral" ist aber keine feste form.
Die Tibeter nennen diesen dichtesten Körper, der am ehesten den Physischen Körper ähnelt Bardo oder Bardo Körper, ich bin mir aber relativ sicher, das auch er keine feste form hat. Fazit: du siehst scharf, ausser du glaubst so fest daran das du unscharf siehst, das es deine eigene wahrnehmung stört.

Was du in einem Spiegel siehst? sehr wahrscheinlich, ein grau schimmerndes abbild deines gewohnten körpers, vllt. sogar mit Kleidung. warum das so ist, und warum du auch dort ohne kleidung stehen kannst oder komplett anders oder auch gar nicht, habe ich ja oben schon erklärt.

Prinzipiell haben keine physischen gesetzmässigkeiten noch einfluß. Jedoch sinkst du nicht einfach in den Boden, sondern kannst "relativ" gut auf ihm gehen, "fliegen" und sonstiges. So erlebst du bei vielen physischen gegenständen beim durchgehen oder berühren einen leichten wiederstand zunächst.

Die länge einer AP kann von wenigen sekunden bis hin zu stunden dauern, du kannst sie jederzeit beenden in dem du an deinen physischen körper denkst oder zb. ein physisches körperteil bewegen willst, bsp. zeh oder finger.

Bis auf riechen habe ich alle genannten Sinneseindrücke schon ähnlich erlebt, jedoch würde ich sie nicht 100% mit den physischen vergleichen.

falls ich was vergessen habe oder was falsch war, kanns ja jemand korrigieren, gruß Kinger

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: