logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
9 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*)
komischer Traum
Roxylina * schrieb am 21. März 2013 um 5:28 Uhr (1669x gelesen):

Guten Morgen,
ich habe heute Nacht was komisches geträumt, vielleicht weiß einer von euch was das zu bedeuten hat bzw. hatte.

Alles fing damit an das ich mitbekommen habe wie ich im Liegen erst leicht und dann stärker im Bett "gehüpft" bin. Als nächstes gingen meine Beine immer wieder nach oben und ich konnte sie nicht wieder runter nehmen, es sah so aus als ob die Beine als erstes aus den Körper wollten und zu schweben schienen. Ich hab meine Hand aus dem Bett gestreckt und über ein Fell gestreichelt ( mein Hund ist seit 6 Mon verstorben ), ich hab weiter keine Tiere, aber ich könnte schwören, das es das Fell von meiner Roxy war.
Ich hatte ein wenig Angst und wollte meinen Mann rufen, konnte aber nichts sagen bzw. rufen. Nach einigen Versuchen meinen Mann zu rufen bin ich wach geworden, das war um 1:12 Uhr.
Gegen 1:45 Uhr bin ich wieder eingeschlafen und habe nicht wieder geträumt.

Liebe Grüße
Roxylina

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: