logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Was kann man gegen penetrant chronisches "Pech" tun?
Sven1 * schrieb am 25. Dezember 2014 um 2:02 Uhr (859x gelesen):

...und zwar ein Pech im Ausmaß, dass man eindeutig bezweifeln muss, dass es sich dabei noch um Zufall handelt.

Mit "Pech" ist hierbei gemeint:

Eine extrem lang anhaltende Häufung von unglücklichen Ereignissen, welche langfristig statistisch signifikant deutlich öfter auftritt als es von der Zufallserwartung passieren sollte.

Um es mal an einem ganz einfachen Beispiel festzumachen:

Ein Roulettetisch hat 37 Zahlen und theoretisch hat jede Zahl zu jeder Zeit die gleiche Wahrscheinlichkeit zu fallen.
Es gibt eine feste Wahrscheinlichkeit X, natürlich mit negativen und mit positiven Phasen aber langfristig gleicht sich zumindest mathematisch alles aus.

Heißt in einem neutralen System wird ein Spieler im langfristigen Durschnitt einmal in 37 Runden eine Zahl treffen. Oder sagen wir er wird in 3700 Runden mit ziemlicher Sicherheit zwischen 95 und 105 mal eine Zahl getroffen haben.

Doch nun stellt euch einen Spieler vor, der aus unerklärlichen Gründen erheblich seltener trifft als diese 1/37 und das nicht nur in einer einmaligen und irgendwann garantiert wieder vorübergehenden Pechsträhne sondern für IMMER. Systematisch. Langfristig. Und es gibt keine Erklärung dafür!

Natürlich betrifft dieses Pech nicht nur einen Roulette Tisch sondern das Prinzip setzt sich in verschiedenen Bereichen des Leben fort. Tag für Tag will ungeachtet jeder Wahrscheinlichkeit NICHTS mehr richtig gelingen!

Das Gleichgewicht, dass normalerweise Pech und Glück (!)bestimmen gerät hierbeu mehr und mehr aus den Fugen...

Niemand sollte z.b befürchten müssen ohne Grund ständig vom Blitz getroffen zu werden sobald es anfängt zu regnen oder überdurchschnittlich oft unschuldig in Autounfälle verwickelt zu werden, oder an mehreren extrem seltenen (unwahrscheinlichen) Krankheiten zu leiden, wiederholt groteske Negativrekorde aufzustellen (zb. immer wieder durch Zufall von Hunderten oder Tausenden bei irgendwas der oder die "Schlechteste" zu sein) oder zb. ständig mit seinen Problemen allein bei Google zu landen...

Auch ist es absolut untragbar und gegen jedes stochastische Gesetz, dass ein bestimmtes Ereignis NIE eintritt nur weil die Wahrscheinlichkeit dafür nicht 90% ist.

Theoretisch könnte das ganze Prinzip ja auch genau spiegelverkehrt rum sein?

Ständig Glück und sehr oft mit unglaublichen, hochrisikoreichen Sachen durchkommen? Im Casino ununterbrochen über Jahre deutlich öfter Zahlen treffen als 1/37 und alle Casinos dadurch Pleite gehen lassen? selbst beim schwersten Gewitter auf der höchsten Bergspitze Stundenlang nicht vom Blitz getroffen werden, stundenlang mit Augen zu als Falschfahrer unfallfrei auf der Autobahn fahren weil zufällig niemand kommt usw.

Ein solch extremes chronisches Glück wäre genauso absurd wie erstere Beschreibung und gibt es genauso wenig...

Die Frage steht oben!
















---
Beitrag zuletzt bearbeitet: 25.12.2014 2:13

zurück


Diskussionsverlauf: