logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
1 Benutzer
5 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Engel: Engel Engel: Budaliget (wiki)
re: Erscheinungen
matzewol * schrieb am 3. Juni um 13:22 Uhr (193x gelesen):

Hallo Cassia,

Auch ich bin zwar kein Experte, jedoch sehr gut belesen. Ich glaube nicht, dass du einen Dämon gesehen hast. So wie du deine erste Vision beschreibst, bist du einfach etwas medial begabt und hast eine verstorbene Frau gesehen. Manchmal bleiben Menschen nach ihrem Tod aus irgendwelchen Gründen noch eine Weile in den unteren jenseitigen Ebenen mit niederer Schwingung, die relativ nah bei unserer materiellen Welt liegen. Sie können lebendige Menschen sehen, wir sie aber üblicherweise nicht. Möglicherweise war die Frau erstaunt, dass du sie sehen kannst. Du warst erschrocken, weil man selbstverständlich im eigenen Haus im eigenen Zimmer keinen fremden Menschen erwartet und weil deine Eltern gemäss ihrer katholischen Überzeugung dir eingeredet haben, das sei ein Dämon. Manche medial begabte Menschen sehen manchmal auf der Strasse doppelt soviel Wesen, wie es lebendige Menschen gibt.
Mediale Begabungen sind bei Kindern stärker ausgeprägt. Viele sagen, dass jedes Kind medial begabt wäre und dass sich dies bis ungefähr zum sechsten Lebensjahr verliert. Nur vergessen die meisten das, wie man eben vieles aus der frühen Kindheit vergisst. In deinem Fall hat das länger angedauert. Versuche einfach, es als etwas ganz normales hinzunehmen. Du hast etwas mehr in eine Welt geblickt, die den meisten Menschen verborgen ist. Das ist nichts schlimmes. Leider verbohren sich die Kirchen und ihre Vertreter in strenge Regeln, was man tun muss und was man auf keinen Fall tun darf, und dadurch engen sie ihren Blickwinkel stark ein. Die christlichen Kirchen haben keine Ahnung, was es im Jenseits alles gibt.
Vielleicht hilft dir das Buch von Lorna Byrne „Engel in meinem Haar“. Das ist eine medial begabte irische Katholikin, die als Kind jahrelang mit ihrem verstorbenen Bruder gespielt hat, bis sie bemerkt hat, dass das nicht unbedingt normal ist. Sie hat dann viele Engelerscheinungen gehabt und erzählt das ganze aus ihrer katholischen Sicht, das dürfte deinen Zugang zu Ihrem Buch erleichtern.
Was ich vom Jenseits halte, siehst du bei www.jenseitswelt.eu

---
Beitrag zuletzt bearbeitet: 4.6.2017 10:34

zurück


Diskussionsverlauf: