logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Literaturforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Literaturresort Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Test: Regeln für Experimente (wiki)
Zecharia Sitchin -12te

Jokke * schrieb am 23. Januar 2012 um 23:09 Uhr (1005x gelesen):

Zecharia Sitchin
Der zwölfte Planet

Zecharia Sitchin, ein Spezialist für alte Sprachen,der sich besonders mit den frühen Hochkulturen von Sumer und Babylon beschäftigt hat, stellt anhand uralter Mythen dieser Hochkulturen bis hin zum Text des alten Testaments Überlegungen zur Entstehung der Menschheit an. Auf sensationelle Weise ist er im Lauf seiner Forschungen an Texten und Darstellungen zu der Erkenntnis gekommen, dass bereits seit tausenden von Jahren Außerirdische, die sogenannten "Götter", unsere Erde als eine Art Basisstation besucht haben und sich Bodenschätze und Land nutzbar gemacht haben, wobei in einem genetischen Experiment auch der Mensch als ihnen untergebener Arbeitssklave entstand...
Diese Wesen, die Annunaki, stammen alle vom 12. Planeten dieses Sonnensystems: Nibiru. Er kommt nur alle 3600 Jahre in die Nähe der Erde.
Ein sehr spannendes und größtenteils auch durchsichtiges Buch mit vielen Erklärungen und schematischen Abbildungen zur besseren Illustration. Die Überlegungen des Autors sind zumeist gut nachvollziehbar und man sollte seine Überlegungen durchaus ernst nehmen. Vor allem lassen sich auch einige strittige Punkte aus dem alten Testament im Vergleich mit Paralleltexten im babylonischen Mythos schlüssig erklären.
---
Beitrag zuletzt bearbeitet: 23.1.2012 23:18



zurück


Diskussionsverlauf: