logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
Literaturforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Literaturresort Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Aura: Aura - Schutzritual (wiki) Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
James van Praagh

Jokke * schrieb am 9. April 2012 um 11:47 Uhr (1349x gelesen):

James van Praagh

Geister sind unter uns:
Die Wahrheit über die ewigen Begleiter der Menschheit

Aus der Amazon Redaktion
Fühlen Sie sich manchmal beobachtet, obwohl niemand im Raum ist? Spüren Sie mitunter einen unerklärlichen kühlen Hauch? Oder klingelt ab und zu das Telefon, doch zu hören sind nur atmosphärische Störungen? Dann könnte es gut sein, dass Sie einen Geist in Ihrer Nähe haben - so die Überzeugung des amerikanischen Autors James Van Praagh, einem der bekanntesten Medien unserer Zeit.

Van Praagh, der als jüngster Sohn in einem katholischen Elternhaus aufwuchs, bemerkte seine mediale Begabung schon früh: Bereits als Kind sah er "Geister", d. h. er sah verstorbene Menschen, die für andere nicht sichtbar waren, und konnte mit diesen kommunizieren. Nachdem diese Fähigkeit für den Teenager und den jungen Erwachsenen erst einmal in den Hintergrund getreten war, machte er seine Berufung später schließlich doch zum Beruf. Van Praagh trainierte und verfeinerte seine außergewöhnlichen Möglichkeiten und demonstrierte diese in zahlreichen Vorträgen, Workshops und Fernsehsendungen.

Das Überraschende an Van Praaghs Buch über seine Kontakte mit Geistern ist, dass diese durch seine Berichte selbst für den skeptischen Leser schnell zu einer Art "Normalität" werden. Denn Van Praagh erzählt so glaubwürdig und unaufgeregt aus seiner Praxis, dass der Gedanke, dies alles könnten nur Hirngespinste sein, gar nicht aufkommt. Er unterscheidet dabei zwischen "erdgebundenen Seelen" - Verstorbenen, die aus irgendwelchen Gründen noch an Orten oder Menschen haften - und solchen, die bereits "im Licht" sind. Diese erdgebundenen Seelen sind es, die als "Geister" erscheinen und dabei den Lebenden auch eine Menge Energie abziehen können. Van Praagh nun hat die Fähigkeit, mit ihnen zu kommunizieren, den Hinterbliebenen Botschaften überbringen und den erdgebundenen Seelen so bei ihrem Weg ins Licht behilflich sein zu können.

Neben den sehr spannenden Berichten über seine übersinnlichen Kontakte weist der charismatische Wahlkalifornier seine Leser in grundlegende Techniken zum Schutz und zur Stärkung der Aura ein und schult dabei die eigene Wahrnehmung feiner energetischer Schwingungen. Van Praaghs Buch stimmt zudem optimistisch: Für ihn existiert der Tod nur als Endlichkeit der physischen Körper. Die Seele ist, so seine Überzeugung, unsterblich.

Gruß

Bildquelle
http://ecx.images-amazon.com/images/I/41di%2B4tnq6L._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg

zurück


Diskussionsverlauf: