logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Traum Wurmloch/Federkleid
martin_ha * schrieb am 22. Juni 2014 um 13:50 Uhr (521x gelesen):

Hallo liebe Trauminteressierte, hier mein wohl etwas ungewöhnlicher Traum, den ich letzte Nacht empfing:

Ich befinde mich in einem Gang von dem aus noch ein sehr schmaler Gang abführt (etwa 30cm breit ) - er führt ins nichts, ich wage mich ein wenig hinein, entschließe mich dann aber in die andere Richtung weiter zugehen. Die Decke ist recht niedrig und ich stackse um eine Ecke rum; mein Blick fällt auf ein großen Haufen mit erstarrter/verklumpter Masse - teils noch in Bewegung - ich habe den Eindruck, sie bewegt sich auf mich zu. Ich erreiche einen Eingang, den ich durchsdchreite und nehme die Anwesenheit einer Gestalt wahr; trotz ihrer Präsenz ist sie nicht ganz greifbar - die WÄnde des Raums sind mit schrillen Bauernmustern verkleidet (rotgrünkariert) und mittig im RAum flattern leicht durchlässige Vorhänge, die teilweise den BLick auf einen Arbeitsplatz eines Manischen freigeben. Was dort gearbeitet wird, kann wohl nur einem Traum entspringen: Äpfeln werden Würmer eingeführt und toten gerupften Hühnern werden wieder Federn angenäht.


Was hat das nur zu bedeuten?
Ich wäre froh von einigen erfahreneren Traumdeutern einen Rat einzuholen, denn das Gefühl, das bei mir zurückblieb war imposant.
Könnte das ein sog. Albtraum sein?
Auch Laien bitte ich frei ihre Meinung/Assoziationen zu äußern, ich halte viel von der Traumdeutung, den Träume sind - wie allseits bekannt- der Schlüßel zum Unterbewusstsein. Was unterdrücke ich?

Liebe Grüße, Martin


zurück


Diskussionsverlauf: