logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
6 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki)
Ich bin so wie ich bin
hades * schrieb am 28. März 2015 um 16:57 Uhr (458x gelesen):

Hallo zusammen :)

Nach einer kleinen Serie von Träumen, die Alle, mehr oder weniger, miteinander zu tun hatten, scheint der folgende Traum, die Quintessenz von allen zu sein.
Ein kleiner Teil, eines jeden Traumes, scheint hier seinen Platz gefunden zu haben.


Ich sah mich selber und 2 weitere Personen. Eine von ihnen, war eine männliche, braunhaarige Person. Die andere Person war hellblond. Ich bin mir nicht sicher ob es ein Mann oder eine Frau war. Ich sah wie ich, jeweils hintereinander, auf eine Person zu ging und mit ihr verschmolz. Aus den 2 Personen und mir wurde eine. Es war fast wie eine Fusion. Die männliche Person die daraus entstand, hatte kurze braune Haare, ein rundliches, etwas dickliches Gesicht, eine Brille auf und ein listiges, höhnisches, gerissenes und intelligentes Grinsen im Gesicht. Die Brille hatte er so auf, dass er bei Bedarf, auch über sie schauen konnte. Die Person hatte nun allerhand Aufgaben zu bewältigen. Sie musste sich auch, gegen Gegner durchsetzen. Zum Teil erfolgte dies mit List und Tücke und sehr diplomatisch, mit Worten, im ruhigen Ton. Zum Anderen, musste er sich aber auch körperlich durchsetzen, aber weiniger mit roher Gewalt und Schlägen. Viel öfters, beschwor er eine Art innere Kraft, die dann das Geschehen veränderte. Ab und zu, schrie er auch während des Vorgangs. Neben seiner Intelligenz, bzw. seiner List, war dies seine stärkste Waffe. Während des Vorgangs, schien er sich manchmal, nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Besonders in jenen Momenten, als er sehr stark provoziert worden war. War das der Fall, war die innere Kraft noch stärker. Es schien fast so, als ob es purer Instinkt war, der die Demütigungen und den Hohn, nicht länger hinnehmen wollte. Man könnte auch sagen, dass sein UB, ihm nicht länger unbewusst war, sondern es stand auf gleicher Augenhöhe, mit seinem Bewusstsein. Es war deutlich zu sehen, dass er sich seiner Taten bewusst war. Nur die Kraft in der Ausführung, schien er bewusst, seinem UB zu überlassen. Es schien ihm zu freuen, dass er nun gezielt, seine gesamte innere Kraft, einsetzten konnte. War die Situation vorüber, war er es, der nun höhnisch grinste und seine Feinde verspottete. Das interessanteste an der Situation war jedoch, dass ich nicht ausschließlich Zuschauer war. Manchmal war ich selber die beschriebene Person, mit all ihren Fähigkeiten. Auch ich hatte mit genau den gleichen Aufgaben und Personen zu tun, wie zuvor die Person, die ich beobachtete. Auch ich verspürte in manchen Situationen, einfach nur Genugtuung. Ich wachte auf

Ich würde gerne eure Einschätzungen und Ansätze, hierzu erfahren.

Zu der beschriebenen Kraft sei noch gesagt, dass sie nicht nur reine Wut war. Es stecke auch Berechnung dahinter. Zum Teil wurde der Gegner, der sich lieber körperlich messen wollte, auch vor den Konsequenzen, seines Handelns, gewarnt.
Das Geschehen wurde manchmal verändert, indem quasi eine neue Traumlandschaft geschaffen wurde. Manchmal war aber auch nur der Gegner davon betroffen. Er konnte sich nicht mehr bewegen oder sprechen. Er wurde genau angeschaut und dann wurden seine Schwachstellen entblößt.

Ich bin sehr, auf eure Anregungen, gespannt.

LG hades


zurück


Diskussionsverlauf: