logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
1 Benutzer
4 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[3]: Ich bin so wie ich bin
Afrodite * schrieb am 30. März 2015 um 12:21 Uhr (286x gelesen):

Hallo Hades,

> Ja es stimmt, richtig umgehen konnte ich nicht, mit den neuen Umständen.
> War die Situation normal bis schwierig, konnte ich meine Interessen, gut darlegen und mich verbal, gut verteidigen. Es war Alles, in einem gewissen Rahmen. Es war eine respektvolle, fast schon freundliche, Atmosphäre.
>
> Die extreme Reaktion, auf die sehr provokanten Personen, war vielleicht ein Überbleibsel. Es war fast so, als wäre ein Vulkan ausgebrochen. Irgendetwas tief in mir, setze sich dagegen zur Wehr. Allerdings hatte ich keinen Einfluss, auf die Intensität.
>

Das ist anfangs doch ganz normal, da wir erst lernen müssen mit "der neu verliehenen Macht" umzugehen.
Da wechseln wir schnell mal ins Gegenteil. Wichtig ist für uns zu erkennen, wann dies geschieht und es dann auch richtig kontrollieren zu können.
Machtmissbrauchende gibt es bereits genügend, müssen wir nicht noch erweitern.

> Bei diesem Punkt, bin ich mir nicht ganz sicher. Spiegele ich das Verhalten, bin ich kurzzeitig genau das, was ich versuchte zu bekämpfen. Setze ich mich nur zur Wehr und werde nicht aktiv, werde ich nichts verändern. Ich glaube manche Dinge, lassen sich nicht passiv verändern.
>
> Ich glaube ich habe einen anderen Weg gefunden. Ich werde auf eine andere Weise aktiv, ohne direkt die Personen zu konfrontieren.
>
> Dass ich sie auch verspottete, war vielleicht nur die erste unbedachte Reaktion. Durch eigene Erfahrung weiß ich, dass so etwas nicht richtig ist. Ich ließ mich gehen und wollte vielleicht zunächst Rache.
> Danach kam mir jedoch ein Gedanke. Wer Macht hat, wird in Versuchung geführt, sie zu missbrauchen.
>

Bingo...! Die Gegenwehr ist schon richtig, damit bekommen die anderen signalisiert "mit mir nicht mehr..." - aber nicht auf Dauer. Sinnvoller ist es parallel an den eigenen Empfänglichkeiten zu arbeiten, denn dann prahlen solche Angriffe wirkungslos ab und kehren zum Absender ohne eigenes Zutun zurück. Dann merkt er hoffentlich selbst, das er sein Ziel nicht mehr erreicht und er sich nur selbst verletzt.

> ´´Es stimmt, du bist so wie du bist. ABER du bestimmst wie du bist ;-)``
>
> Da hast du vollkommen Recht. :)
> Ich habe mich entschieden, nicht so zu sein. Ich werde nicht so, wie jene Andere. Jedenfalls gebe ich mein Bestes.:)
>

Das du dein Bestes gibst, da bin ich mir ziemlich sicher :-)

Liebe Grüße
Afrodite

zurück


Diskussionsverlauf: