logo


Beiträge: 0
(gesamt: 1)

Jetzt online
0 Benutzer
8 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[3]: Technik zum Abschalten der Gedanken
Arkana * schrieb am 2. Januar 2011 um 2:25 Uhr (1268x gelesen):

In dem Fall würde ich die Übung mit einer anderen Kombinieren / Erweitern oder abwechselnd die Übungen machen.

Gedanken einfach 5 min. schweifen lassen und dabei aber ganz bewusst beobachten, dass du hinterher noch ungefähr wiedergeben kannst von welchem Gedanken du zum nächsten gesprungen bist. Einfach den roten Faden behalten. Dabei wird einem ganz viel GedankenMüll bewusst.

Und man kann ja nur da ansetzen wo man weiß dass etwas getan werden muss....

Dann noch eine andere und zwar gezielt jeden aufkommenden Gedanken beenden bzw. blocken. Das kann man auch ganz gut mit kurzer Ablenkung durch Aufmerksamkeit auf Atem oder Herzschlag erreichen. Hier geht es eigentlich um Gedankenstille... also ich weiß von mir so einfach ist das nicht, in Kombination von allen drei Übungen kann man aber schon nach einiger Zeit an einen Punkt kommen wo Gedankenstille nicht mehr so schwer ist bzw. zunehmend leichter fällt, also wer möchte sollte alle Übungen gemeinsam ausprobieren.

Die Zeitspanne von jeweils 5 min. kann man natürlich verlängern. Beim ersten mal können 5 min. noch sehr lange sein, beim zweiten oder dritten mal hat man aber vielleicht schon den Eindruck die paar Minuten sind ja gar nix...
Man sollte es auch nicht übertreiben und nur soviel machen wie man den Eindruck hat dass es noch gut tut.
Jede Übung für sich alleine ist schon sehr Wirkungsvoll, je nachdem eben was gerade stärker gebraucht wird.

@erzengel
Ich weiß nicht ob es zutrifft, aber bei dir habe ich gerade auch den Eindruck dass du nicht alles sofort unterdrücken solltest oder gegen an gehen solltest. Alles hat seinen Sinn, auch immer wiederkehrende Gedanken.
Weißt du was der Gedanke dir vielleicht sagen will? setz dich mal nen Moment hin und schreib alles auf was dir dazu einfällt. Manchmal findet man dadurch auch die richtige Spur und dann lässt der Gedanke nach!

Lieben Gruß,
Arkana



zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: