logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
0 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Hexerei: Hexen-Ressort Kino: Kino (rubrik) Kino: Kleine Filmliste Kino: John Sinclair
Zombie apocalypse
Jokke * schrieb am 8. April 2013 um 18:29 Uhr (2410x gelesen):

Es wird immer bunter....
Zombie apocalypse? Only in your dreams
It’s Halloween—a time when we’re preoccupied with witches, ghouls, and other frightful creatures. But this year, no creature is generating as much buzz as the zombie. Zombies have inspired movies and TV shows, video games—even a bloody Pride and Prejudice takeoff.

Could all this talk of the undead be foreshadowing a real-life zombie apocalypse? In fiction, yes. But not in real life.

In the 1980s, Harvard University ethnobotanist Wade Davis uncovered a potential medical explanation for cases of zombie-like living deaths in Haiti. A neurotoxin found in animals like the pufferfish created the appearance of death—minus the permanence. Davis described his findings in a book, The Serpent and the Rainbow, which horror director Wes Craven later turned into a movie.

weiter hier...
http://www.health.harvard.edu/blog/zombie-apocalypse-only-in-your-dreams-201210315478

Google man..


Zombie Apokalypse? Nur in deinen Träumen
Geschrieben 31. Oktober 2012, 12.32 Uhr
Stephanie Watson, Executive Editor, Harvard Damen Health Watch
Zombie Warnung

Es ist Halloween-Zeit, wenn wir mit Hexen, Gespenster und andere schreckliche Kreaturen sind beschäftigt. Aber dieses Jahr ist kein Geschöpf so viel Begeisterung wie die Zombie-Erzeugung. Zombies haben Filme und TV-Shows, Videospiele, selbst eine blutige Pride and Prejudice takeoff inspiriert.

Könnte all das Gerede der Untoten werden Vorahnung eine real-life Zombie-Apokalypse? In der Fiktion, ja. Aber nicht im wirklichen Leben.

In den 1980er Jahren entdeckt Harvard University ethnobotanist Wade Davis eine mögliche medizinische Erklärung für die Fälle von Zombie-wie lebende Tote in Haiti. Ein Neurotoxin in Tiere wie der Kugelfisch gefunden erstellt das Aussehen des Todes-minus der Permanenz. Davis beschrieb seine Erkenntnisse in einem Buch, The Serpent and the Rainbow, die Horror-Regisseur Wes Craven später in einen Film verwandelt.

Toxine könnte für die Erstellung von ein paar Zombies in Ordnung, aber für jede Art von apokalyptisches Szenario zu starten muss ein Erreger und eine effiziente Weg der Übertragung sein. Bisher ist das Prion das einzige Mittel, das auch nur im Entferntesten zu zombieism Ursachen. Prionen sind seltsam geformte Proteine, die abnormale Faltung von Proteinen im Gehirn verursachen. Im Wesentlichen, wenden sie das Gehirn Zentren der höheren Gedanken in schwammigen Brei.

Prionen waren hinter einer Krankheit namens Kuru, die einst Mitglieder einer kannibalischen Neuguinea Stamm infiziert. Sie haben es durch den Verzehr von menschlichen Gehirnen. Menschen mit Kuru weisen Symptome wie schlechte Koordination, Veränderungen der Persönlichkeit, Verlust der Sprache, und offene Wunden. Klingt das vertraut? (Prionen sind auch verantwortlich für die weitere Verbreitung Tierinfektionsmodellen als Rinderwahnsinn bekannt.)


Gruß



zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: