logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Re: @Narr...deine Meinung zum Thema:Krieg gegen Kindesmißbrauch.
Der Narr schrieb am 26. Juli 2002 um 16:12 Uhr (411x gelesen):

Ein trauriges Thema, liebe Christina, das Du hier anschneidest. Doch eine pauschale Lösung auf Dein Problem kann auch ich Dir nicht geben.
Dennoch habe ich Dir hier einige Gedanken von mir zu diesem Thema notiert:
Normalität ist eine ganz individuelle Sache. Eine Gesellschaft einigt sich auf eine einheitliche Norm, um friedlich miteinander leben zu können und festigt sie durch Gesetze. Dennoch bleibt die selbst empfundene Normalität immer eine ganz individuelle Sache, die allerdings meistens von den Werten einer Gesellschaft geprägt wird, woran auch die Erziehung wesentlich beteiligt ist. Allerdings nur meistens! Da hast Du nun zwangsläufig die Grenzen zur persönlich empfundenen Ungerechtigkeit erreicht.
Es ist immer schwierig festzumachen, wo Mißbrauch anfängt und Erziehung aufhört. Ist es bereits Mißbrauch sein Kind zur Religiosität und zum Kirchgang zu erziehen, obwohl das Kind es nicht will und lieber spielen würde? Das Prägen des Kindes nach eigenen Werten ist ein nicht unbedeutendes Bedürfnis fast aller Eltern, welches sie damit durchsetzen wollen.
Sind Schulen bereits Mißbrauchsanstalten, weil es eine Menge Kinder gibt, die nicht in die Schule gehen wollen, aber per Gesetz müssen? Es wird das Bedürfnis der Gesellschaft u.a. nach Werteerhalt und Normalität befriedigt.
Kann eine Gesellschaft mit ihrer Norm und ihren Gesetzen nicht auch jemanden mißbrauchen, indem sie jemanden, der nicht die Normalität der Gesellschaft anerkennt, mit ihren Gesetzen genau eben dazu zwingt? Was soll er machen und wo soll er hin, wenn es auf dieser ganzen Welt keinen Ort gibt, die seiner Individualnormalität einigermaßen und für ihn vertretbar gerecht wird? Er wird sich immer anpassen müssen.
Ich kann Dir beim besten Willen keine pauschale Antwort auf deine Fragen geben, da jeder Fall individuell entschieden werden müßte, so wie es das Gericht bereits auch in Deinem Fall getan hat. Wenn Du jedoch nach vollkommener Gerechtigkeit suchst, so kann ich Dir garantieren, Du wirst sie auf diesem Planeten nie und in keiner Gesellschaft dieser Erde finden. Doch zum Troste haben wir hier in Deutschland eines der besten Rechtssysteme der Erde, was mich so nach manchen Nachrichten in den Medien schon oft sehr, sehr nachdenklich gemacht hat, wenn Du verstehst, was ich meine.
Der Narr




zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: