logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
16 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Medizin: Bach-Blütentherapien Bachblüten: Bach-Blütentherapie (wiki) Humor: Humor (rubrik) Test: Regeln für Experimente (wiki)
Re: Brauche dringend Hilfe, geht um meinen Sohn ( 5 Jahre)
Rainer59 schrieb am 10. August 2002 um 17:57 Uhr (392x gelesen):

> Hallo Forum,
> habe schon mal vor ein paar Monaten wegen Problemen die ich habe gepostet. Daraufhin sagte man mir hier, ich würde "medial" ! Nun hat sich seit dem einiges ereignet.
> Meine Wahrnehmungen haben sich verstärkt, ich habe damals nur gutes und böses gespürt was sich auf unser Haus zubewegt. Dann wurde mir irgendwann klar, das da ein Kind im Spiel war (ein totes Kind), erfahren habe ich dann, das in dem Haus wo wir bisvor kurzem gewohnt haben, früher mal ein Kinderheim war wo 3 Kinder von der damaligen leitung getötet wurden. Ich spürte (wohl an der Stelle des Todes" einiges an Emotionen. Wir sind mittlerweile dort ausgezogen und in ein anderes Haus.
> Nun kommt aber der wichtige Teil an diesem Posting !!!
> Mein Sohn (4 Jahre) war und ist nur jedes zweite Wochenende bei mir zu Besuch (Bin geschieden, jetzt aber wieder neu verheiratet)!
> Heute abend alser ins Bett sollte ist er kurz eingeschlafen und dannnach ein paar Minuten weinend aufgewacht. Er hat mir dann erzählt, das er geträumt hätte, das die "alte Frau" und der Junge welche die Kinder immer in den Wald holen dagewesen wären ! Nun weiß ich, das die Kinder die damals ermordet wurden von einer Frau ermordet wurden, und ich spürte ja auch die Anwesenheit eines Kindes. Diese Empfindungen haben sich zum Auszug aus dem Haus aus dem haus (Bei den Aufräumarbeiten) noch verstärkt, auch wurde ich "körperlich" attackiert.
> Nun gehe ich also davaon aus, das mein Sohn schon in seinem jungen Alter dieses alles empfindet und es für ihn Realität ist. Was sich bei mir seit meiner Kindheit aufgebaut hat, scheint bei Ihm jetzt schon weiter entwickelt als bei mir. Zudem wenn er bei uns im alten Haus war, sprach er anscheinend wenn er alleine war mit sich selber. Nun glaube ich aber, das er gar nicht mit sich sprach.
> Nun denke ich ist es an der zeit absolut seriöse Hilfe zu suchen. zudem habe ich nun auch eine 5 Wochen alte Tochter.
> Dazu bin ich im Internet auf das Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene,Freiburg i.Br. gestoßen. Kennt einer dieses oder gibt es andere absolut seriöse Anlaufstellen ????
- - -
Nabend,
Dieser von Lucadou inklusive Institut, ist immer bemüht realistisch zu bleiben trotz seiner riesigen Erfahrung. Versuch dich mal dort durchzuackern, - einige Perlen sind dir sicher.
Was ich persönlich dir empfehlen kann: viel natürliches Spielen mit Söhnchen und kein Unterschätzen seiner Wahrheitsliebe. Seine wirkliche Zuneigung und dein väterlicher Humor ist Medizin vom Feinsten.
Meiner ist inzwischen 16 geworden. Allerdings habe ich ihn (seit (8) praktisch jede Woche. Immer noch.
das Resultat kann sich sehen lassen.
Schönen Gruss
Rainer59 (das Alter)


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: