logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
0 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Astralebene: Astralebenen (*) Astralebene: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralebene: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Aura: Aura - Schutzritual (wiki) Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki)
Clearing, Symbiont
Asherah * schrieb am 24. Dezember 2009 um 5:05 Uhr (783x gelesen):

Seid gegrüßt!

Aus Macht der Gewohnheit möchte ich meine Suche, vor allem nach Informationen, mal wieder hier beginnen.
Und keine Sorge, ich glaube, die Zeiten meiner ewig verworrenen überlangen Beiträge sind vorbei. Nun ja, weitgehenst.

Seit Jahren habe ich diverse Probleme. Untertrieben gesagt. Nach sehr langer Suche gelang es mir endlich mal etwas zu sehen, was lieber verborgen bleiben möchte. Ich würde es so beschreiben: Ein Symbiont, der sich schätzungsweise 2003 in meiner "Aura" eingenistet hat.

Wo kann ich Informationen über so etwas finden? Und ich meine damit nicht etwa irgendwelche Geschäftseiten, wo für teures (mir nicht zur Verfügung stehendes) Geld jemand seine Dienste in dubiosen Scientology-Praktiken anbietet, sondern Hintergrundinformationen und vor allem, WIE man damit umgeht. Ich spreche hier auch nicht von einer einfachen Auren-Reinigung, sondern von den tieferen Schichten der Aura.

Ich habe vor langer Zeit gelernt auf meine Intuition zu achten, intuitiv zu arbeiten. Als ich dieses Bild so klar vor mir sah, fragte ich mich natürlich: Wann und wo und wie habe ich mir dieses DING eingefangen? Da schoss mir plötzlich das völlig absurde, irrationale Bild von jemanden in den Kopf, dem ich nur kurz begegnete, und das vor beinahe 7 Jahren, nie wirklich persönlich was mit der Person zu tun hatte...(aber jede Menge negative Energie in sich trug, die sich auch gerne mal unfreiwillig entlud)...

Also, keine Ahnung WIE ich auf dieses Person komme, an die ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr dachte. Erscheint mir völlig absurd. Aber vielleicht sollte ich darauf hören?

Etwa genau zu dieser Zeit (damals mit dieser flüchtig Bekannten Person, ein Zeitraum von wenigen Monaten) hatte ich ein...ehm...verstörendes Erlebnis, bei dem ich sehr genau spürte, wie etwas Dunkles in mich hineinkroch. Und ehrlich, das kann sehr erschreckend sein, etwas so körperlich präsent/manifestiert zu spüren. Bisher konnte mir da noch nie einer weiterhelfen. Allerdings konnte ich es auch nie so klar wie jetzt erklären. Dieses Etwas, dass in mich hineinkroch, hatte aber das Gesicht, Energie und Präsenz einer im Gegensatz zu der ersten Person mir sehr wichtigen Person. Es wäre also wesentlich logischer davon auszugehen, dass diese wichtige Person was damit zu tun habe und nicht diese unwichtige flüchtige Bekannte.

Leider kann ich es aber auch nicht wirklich deckungsgleich bringen: Das, was damals in mich hineinkroch und auch von anderen wahrgenommen werden konnte mit dem, was ich jetzt jüngst an der "Aura" wahrgenommen habe. Ich weiß nicht, ob es vielleicht zwei verschiedene Aspekte sind. Das eine fühlte sich eben nach X an, das andere assoziere ich zu meiner völligen Überraschung mit Y. Es könnt aber auch ganz woanders herkommen... irgendwo auf einer (Astral-)Reise eingefangen, bei einem missglückten Ritual (wie gesagt, ich arbeite intuitiv) oder Ansteckung durch eine schattenbesudelte mir lange Zeit sehr nahestehende Person. Was mich halt irritiert, dass mir diese eine Gesicht bei der Frage nach der Herkunft so völlig überraschend und glasklar in den Sinn kam...

Wie dem auch sei, ich wäre für jeden weiterführende Info, Webseiten, Bücher etc.pp sehr dankbar.

Ups. Doch wieder länger geworden. Manche Dinge ändern sich eben nie.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: