logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
1 Benutzer
1 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Humor: Humor (rubrik)
re[5]: Immer noch das Amulett
cherlin * schrieb am 2. April 2012 um 12:11 Uhr (1701x gelesen):

Hallo Peri,

Danke für die Erklärungen, und ja, das Thema interessiert mich.
Sieht man unter 'Amulett' nach, findet man angegeben, dass davor 'arab. hammala - Tragband' steht.

Man findet hier etwas dazu:
»Die hamito-semitischen Sprachen sind Sprachen mit hervorstechenden Wurzeln. Mit Ausnahme einiger Hilfszeitwörter kann in jeder Form, egal wie lang oder wie komplex, sofort die Wurzel ausgemacht werden, d.h. eine Reihe von Phonemen, die dabei die lexikographische Basis bilden und durch die sie sich an ein Ensemble anderer Formen angliedern.
So auf arab. z.B. eine Serie wie hamala - 'er hat getragen', ihtamala - er hat ertragen, hammal - Lasträger, hawamil - Beine, mahmil - Matrix etc. hat als gemeinsame Basis die drei Konsonanten HML, die sich jedesmal in der gleichen Reihenfolge wiederfinden, selbst wenn sie voneinander durch ein oder mehrere Phoneme getrennt werden
(z.B. in HtaMaLa, HaWaMiL).
Diese Wurzel bringt hier die Vorstellung von tragen zum Ausdruck, das in diesem Sinne in jeder einzelnen Form vorkommt.
Die anderen semantischen Bestimmungen werden durch Elemente geliefert, die sich an den Wurzelkonsonanten anschließen.
Diese Elemente bilden ein festgefügtes Esemble, die Schemata, die einen genauen semantischen Wert haben können.«

(aus: Enzyklopaedie Universalis)

Ich weiss jetzt nicht, ob diese Information in dem speziellen Fall ein Wert haben kann.
Es ist eher so zum Spaß!

Gruß
cherlin


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: