logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Jenseitsforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Astralebene: Astralebenen (*) Astralebene: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralebene: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Guru: Der Guru Meditation: Meditation (ressort) Meditation: Aufmerksamkeit (wiki)
Jenseitsmodell - Grüne Meister, Lila Meister
McMartigan schrieb am 12. Juli 2001 um 17:43 Uhr (783x gelesen):

Hallo Jenseitsforum,

Ich hatte einen Beitrag im Hauptforum "Geister oder Projektionen?" geschrieben, auf den ich mich jetzt beziehe. Es geht mir hier um die Geografie des Jenseits, die, so vermute ich, in verschiedenen weltlichen Religionen und Jenseitsvorstellungen gewisse Entsprechungen aufweisen.

Ich habe eine Bekannte. Sie lebt in Prag. Sie ist Anhängerin der buddhistischen Glaubenslehre und praktiziert Meditation. Durch die Meditation scheint sie sehr starke spirituelle Fähigkeiten entwickelt zu haben. Das belegt sich daran das sie in der Lage war, mein Karma zu spüren. - Ich möchte bemerken das ich wohl nachgelesen habe was Karma ist, aber zu dieser Glaubenswelt wenig Bezug habe, bisher jedenfalls.

Ich erzählte ihr von meinem Sohn Daniel, der mit ca. 2.5 bis 3 Jahren ein Erlebnis oder Begegnung mit einem "Grünen Meister" hatte. Daraufhin sagte sie, sie hatte eine Begegnung mit einem "Lila Meister". Aus ihrer Schilderung dieser Seele entnahm ich, das es sich um eine erleuchtete Seele handeln muß. Gemäß dem Jenseitsmodell, das hier im Jenseitsforum von Peter erläutert wurde, scheint das eine Seele der Lichtebene zu sein, also schon ein Guide, ein spiritueller Helfer bzw. Lehrer. Sie (die Seele) gehört jedenfalls nicht mehr der Astralebene an.

Sie erzählte mir über den "Grünen Meister", das es sich um eine Seele handelt, die noch nicht glaubt oder sich weigert zu glauben tot zu sein. Das entspricht Peters Jenseitsmodell von dem Geistergürtel, also der erdnahe Bereich. So wie ich es verstehe ist es die Parallelwelt hier auf Erden, die es überhaupt möglich macht, das Menschen "Geister" (Seelen) sehen oder spüren.

Ich möchte hier noch einfügen, das ich es bemerkenswert fand, das mein Kind in dem Alter klar und trefflich "Grüner Meister" sagte, so als wenn es nichts Selbstverständlicheres gäbe. Really spooky. :-)

Was ich aus der Schilderung der Bekannten folgere ist, das es Analogien im Jenseitsmodell gibt, die in unterschiedlichen religiösen oder und anderen Glaubensvorstellungen nur andere Namen, Bezeichnungen usw haben. Die Bekannte sagte mir auch etwas von Farben, das also die Seelen nach Ankunft in der Astralebene (Jenseitsmodell) verschiedenen Ebenen und BWs Erweiterungen erfahren, die durch Farben repräsentiert werden, bzw die Seelen in der Farbe ihrer Entwicklungsstufe bzw Reifegrad erscheinen.

Mein Sohn Daniel sagte ja er habe den "Grünen Meister" gesehen. Mein Kind hatte offenbar auch Angst vor dieser Erscheinung, sodaß ich allein schon aus diesem Ereignis die Verwandtschaft und Analogie verschiedener Jenseitsmodelle sehe. Es muß sich demzufolge um einen Geist aus dem Geistergürtel handeln, der offenbar noch nicht zur Einsicht bereit war und warscheinlich auch "sauer" oder "böse". Dabei versuche ich mir seine Erscheinung und eventuell den Gesichtsausdrück dieser Seele vorzustellen. Sie muß relativ menschlich gewirkt haben.

Das Entwicklungsstufen durch Farben repräsentiert sind kommt mir vertraut vor, denn in den Kampfkünsten ist auch jeder Reifegrad durch eine bestimmte Farbe repräsentiert. Und nicht nur dort. Jedenfalls scheint es ein fernöstlich/asiatisches Modell zu sein. Was mir persönlich keine Schwierigkeiten macht, denn offenbar scheint es weltweit starke Parallen in der Jenseitsauffassung zu geben. Und wie ich in den Medien und ihr sicherlich auch erfahren habt, gab es schon Treffen von buddhischen Mönchen mit Nordamerikanischen Indianern aufgrund einer 500 Jahre alten Prophezeihung dieses Indianerstammes. Leider weis ich den Namen des Stammes nicht mehr. Sodaß auch von dieser Seite aus eine spirituelle Verwandschaft existieren muß.

Vielleicht kann jemand mehr zu dem vom mir erwähnten Farbenmodell des Jenseits etwas sagen. Weiter interessiert mich bei Bezeichnung "Meister" als Seele. Ein Meister hat normalerweise einen Schüler und ist als Meister selbst Schüler eines Meisters. Ich weis nicht warum das so dargestellt wird. Und schließlich möchte ich wissen aus welcher Glaubensrichtung es entstammt.

Gruß
McMartigan



zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: