logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki)
re: Traum/ OBE wo sind die Grenzen?
void * schrieb am 20. November 2008 um 7:59 Uhr (703x gelesen):

> Danke. Ich hatte gehofft, das es stichhaltigere Hinweise gäbe.

Na gut, nehmen wir das B-Wort in den Mund.
*Beweise* kannst Du Dir erbringen, in dem Du Dir kleine Tests ausdenkst mit Dingen in Schubladen oder mit Kartenspielen oder meinetwegen auch Nachbar/in unter der Dusche (wenn das mehr triggert) ... die Sache hat allerdings mehr als einen Hacken, so setzt das Szenario voraus, dass der Austritt des BWs aus dem PK in der phys. Realität stattfindet/beginnt. Wenn man die Existenz von verschiedenen Realitäten anerkennt, hat man ganz klar hier ein Verifizierungsproblem.

Meine Energiekörper-Sicht auf die phys. Welt ist oft links-rechts-vertauscht .. und ich gehe mal davon aus, dass diese Art der Verzehrung noch harmlos ist und dass es noch mehr oder verrrücktere von der Sorte gibt. Diese Links-Rechts-Sache verleitet dazu, bei der Beschreibung das "symbolische Vorzeichen" umzukehren, was zu weiteren Überraschen führen wird.

Gut, zusammengefaßt ist es immer noch so wie in der ersten Antwort: für einen Großteil bzw die Mehrheit der Erfahrungen lassen sich Bestätigungen finden. Und der Rest macht ebend den Reiz des Abenteurs aus.

Mein Geschwaffel sollte Dich keineswegs davon abhalten eigne Erkenntnis zu gewinnen und sie mitzuteilen.

Gruß
Thomas


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: