logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
9 gesamt
Traumdeuterforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Traumdeutung Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Bitte Hilfe bei Traumanalyse
Bella * schrieb am 22. Mai 2013 um 12:54 Uhr (1740x gelesen):

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich schreibe hier erneut, da meine Freundin mich um Hilfe gebeten hat hinsichtlich zweier Träume.

Folgendes zur Info: Besagte Freundin hatte vor etwa einem Monat selbst Träume wo Familienmitglieder mitunter vorkamen. Diese Träume habe ich unter dem Thread "Seltsame Träume" hier veröffentlicht. Ich habe sie dann über eure Ergebnisse informiert und die schrecklichen Träume sind dann auch nicht mehr neu aufgetreten.

Nun hat sie mich heute angeschrieben und mitgeteilt, dass gute Freundinnen von ihr über ihre Tochte träumen. Meine Freundin hat Eheprobleme und ist gerade ziemlich überfordert. Dies hat sich auch den Freundinnnen erzählt. Sie wissen also über ihre Probleme Bescheid. Zu den Träumen kann ich euch folgende Infos geben:

Traum einer Freundin die einen Kinderwunsch hat aber noch kein Kind:
Freundin von Freundin hat geträumt, dass Tochter der Freundin vom Auto angefahren wurde. Der Mann der Träumerin hat den Unfallverursacher aus dem Auto gezogen hat und dieser hat den Ehemann der Träumerin blutig verprügelt. Der Unfallverursacher ist ein Unbekannter. Die Tochter der Freundin ist aufgestanden und weitergelaufen, ihr ist nichts passiert. Im Traum war es Tag. Das ganze ereignete sich auf der Straße vor der Wohnung der Träumerin.

Traum einer Freundin die selbst ein Kind hat:
Die Träumerin hat ihren Sohn (dieser ist genauso alt wie die Tochter der Freundin) geduscht in der Wohnung der Freundin, sie hat die Duschtüre zugemacht und ist gegangen. Als sie zurück wollte konnte sie nicht und hat sich vorgekämpft und als sie die Türe aufgemacht hat, stand die Tochter der Freundin in der Dusche heulend und verkratzt.
Die Träumerin2 hatte den gleichen Traum mehrfach. Sie beschrieb, dass der erste Traum in der Wohnung der Freundin stattfand vom Gefühl her fühlte sich die Träumerin aber wie zuhause. Im zweiten Traum spielte sich das Szenario in der eigenen Wohnung der Träumerin ab. Jedesmal hatte die Träumerin auf dem Weg in das Badezimmer HIndernisse wie ein Fahrrad, LKW, Absperrung. Im Traum war es Tag.

Beide Freundinnen sind sowohl mit der Kindsmutter als auch mit dem Kindsvater befreundet (inklusive der Ehemänner der beiden Freundinnen).

Beide Träumerinnen empfanden Angst. Träumerin2 zusätzlich Hektik und Stress.

Es wäre sehr lieb, wenn ihr mir bei der Deutung nochmals helfen könntet.

Ich bedanke mich im Voraus!
Bella

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: