logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
re[11]: Magie
KeineAhnung * schrieb am 24. April 2010 um 20:45 Uhr (1973x gelesen):

> Eine physikalische Handlung kann dagegen quasi als Trägersubstanz für den Willen verwendet werden. Als würde man den Willen huckepack durch die Handlung tragen lassen.
>
> Leider versteht ein Benutzer des Forums diesen offentsichtlichen Zusammenhang nicht - nämlich das somit jede alltägliche Handlung eine Auswirkung weit über physikalische Gesetzmäßigkeiten hat - und demzufolge Magie wäre.

Auch wenn du es nicht wahrhaben willst, verstehe ich das sehr gut :-)

Deswegen möchte ich an dieser Stelle mit einem Zitat antworten:

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.

Achte auf deine Worte,
denn sie werden Handlungen.

Achte auf deine Handlungen,
denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.

Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.

(aus dem Talmud)

Und das sagt eigentlich auch schon alles.
Renne jemandem hinterher, und u.U. wirst du das dein ganzes Leben lang tun.
Denn etwas, das dir hinterherrennt, das willst du nicht wirklich, oder?

Und wenn du die Menschen nicht ansprichst, werden sie dich auch nicht ansprechen.

Gehst du auf die Menschen offen zu, dann gehen sie auch doch offen zu.
Und das ist eher der Weg, findest du nicht?

Ich kann dir auch ein Beispiel geben.
Sie dir doch mal die ganzen Idioten an, die sich jeden Tag andere klarmachen.
Auf diese Leute kommt die Beute auch von ganz alleine :-)
Das wird dir jeder von den Leuten bestätigen - kenn ich ja selbst genug von.
Das Problem ist nur, die kommen nicht mehr aus ihrer Haut heraus, und gehen fremd, trotz Freundin.

Und das ist das, was schwarze Magie "Ich will..." eben nunmal tut.
Sie bindet dich bzw. du bindest dich, durch dein Denken, Verhalten und dein Handeln.
Denn ja, du hast auf jeden Fall recht.
ALLES, wirklich alles hat eine Auswirung und Folge.
Magie ist es, den normalen "unterbewussten" Fluss dieser eben bewusst zu missbrauchen und diesen in seine Bahnen zu lenken.
Mystik ist es, den Fluss zu sehen, ihn zu begreifen und ihn zu verstehen.
Während man ihn so lässt, wie er ist, und nur das dankbar annimmt, was er auch wirklich für einen vorgesehen hat.

Und deshalb finde auch nach wie vor fragwürdig, die Leute, die grade anfangen etwas Mystik zu entdecken, wieder direkt auf die Magie-Ego-Denke zu lenken.
Und ich frage mich, was es dir bringt?
Wenn du deine Techniken selber anwendest, dann müsstest doch gerade du wissen, wie Recht ich damit wirklich habe.
Verstehe ich nicht, ehrlich.
Und ich finde es immer noch schade, dass du dich nicht imstande fühlst, es mir zu erklären, wenn es doch nichts Falsches daran ist.

Wie war das doch. Magie ist neutral oder so.
Erst wenn du ihr eine Form gibst, bekommt sie eine Form.
Und ist es eine egoistische, so ist es eine schwarze.
Ist sie völlig selbstlos, erst dann ist es eine weiße.

So ist das nunmal, und da ändert auch dein Gerede nichts dran.

Grüße

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: