logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki)
re: Sprache einer Schutzformel
Reiner * schrieb am 19. August um 11:56 Uhr (82x gelesen):

Die Sprache der Schutzformel ist beliebig. So hat jedes Land ihre eigene Sprache, in der so etwas verfaßt werden kann. Oft werden Symbole verwendet, deren Inhalte mitunter sehr komplex sein können. Die Inhalte sind in dieser Form sprachlich losgelöst. Das kann ein großer Vorteil sein.

Es ist insgesamt von Vorteil, wenn wir wissen auf welcher Ebene wir diese Praktiken anwenden. Befinden wir uns auf der Ebene der Angst/ Aggression und den damit verbunden Gedanken, oder befinden wir uns im einen und klaren Bewusstsein?

Verbunden durch die unmittelbare Ausrichtung auf sein wahres Wesen, löst sich der Persönlichkeitstunnel und es wird gesehen, dass es nie eine Gefahr gegeben hat. Da wir dieses reine Bewusstsein sind, ist es auch möglich geschützt * zu sein * auch zu spielen.

Der größte Schutz, wenn man so möchte, ist das zurückziehen auf sein wahres Wesen, aus dem die Lebens.- und Spielvarianten des Lebens hervorgehen. Einige sprechen in diesem Zusammenhang von der Allumfassenden Liebe.

Dazu gibt es eine kleine Wahrnehmungsübung, sodass es möglich ist den Unteschied schnell zu erfahren.

Zur Erfahrung

1.) Du hast in Deinem Tagesbewusstein Gedanken und Gefühle der Disharmonie. Das kann alles mögliche sein. Lass es in seiner vollen Komlexität erscheinen und lege es gedanklich auf den Tisch. Nimm die Bilder und die Dimension des Themas wahr.

2.) Stehe auf und setzt Dich auf einen anderen Stuhl. Zuvor bist Du bereit, das vollkommene klare Bewusstsein zu sein, was du ohnehin bist und setzt Dich in dieser Bereitschaft wieder hin. Jetzt schaust Du einfach wieder auf das Thema.

So kannst Du auch die Frage auf den Tisch legen: "Muss ich mich in der o.g. Form schützen?" Schaue die Frage aus dem Tagesbewusstein heraus, stehe auf und sei wieder bereit klares Bewusstsein zu sein (klick, jetzt) und schaue aus der neuen Perspektive.

Gutes Gelingen












---
Beitrag zuletzt bearbeitet: 19.8.2017 12:28

zurück


Diskussionsverlauf: