logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
4 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
Re: Kinder, Glaube und Magie
Ludwig Müller schrieb am 2. Mai 2002 um 22:11 Uhr (391x gelesen):

Kinder sind nicht mehr und nicht weniger magisch begabt als Erwachsene. Du kannst ein Kind genau so schnell für naturwissenschaftliche Themen begeistern, wie du es für magische Themen begeistern kannst. Es kommt eben immer darauf an, wie du es anstellst.

Magie ist nicht jedermanns Sache, und darum sollte jeder selber darüber entscheiden können, ober er sie in sein Leben integrieren möchte oder nicht. Kinder können das nicht, und darum halte ich es auch für falsch, dass man sie in einem (teilweise) magischen Weltbild aufwachsen lässt.

Ausserdem, hast du schon einmal darüber nachgedacht, was eine solche Erziehung für deinen Sohn für Konsequenzen in Bezug auf Kindergarten, Schule oder Freunde hätte? Er würde mit "seinen" magischen Ansichten größtenteils auf Unverständnis stossen und wäre wohl ziemlich isoliert. (Naja, es sei denn er geht auf die Walldorfschule)

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: