logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*)
mal aus den Bauch gedacht..
Sephrenia schrieb am 4. Mai 2002 um 11:35 Uhr (385x gelesen):

> Hallo Tralala,

> mit dem Vogel verbinde ich nur positive Erfahrungen. Ich beobachte gerne Vögel, besonders Greifvögel. Ich freue mich aber auch über jeden Zaunkönig, der bei uns im Garten nistet. Ich habe auch festgestellt das ich ein sehr gutes Verhältniss zu Vögeln habe. Rotkehlchen folgen mir, wenn ich spazieren gehe, kleine grade flügge gewordene Zaunkönige hüpfen mir vertrauensvoll in die Hand und piepen mich an. Auch die Schwalben, die im Stall von meinem Pferd nisten sind sehr zutraulich und setzen sich hin und wieder auf meine Schulter, wenn ich mein Pferd putze.
> An negative Ereignisse kann aber weder ich noch meine Familie sich erinnern.
> Das Alter der Vögel war nicht zu erkennen. Aber ich meine das es alles schon ausgewachsene Vögel waren, es waren keine Küken zu sehen.
> Das Gras war am Straßenrand und einmal war es eine Art Lichtung im Wald auf der ich kniete. Mit Gras verbinde ich eigentlich garnichts, außer das ich den Geruch von frisch geschnittenem Gras sehr mag. Aber sonst habe ich keine besondere Beziehung mit Gras.
> Ich habe Angst das mir dieser Traum etwas sagen soll, was ich tun soll oder irgendwie so etwas. Was mache ich wenn ich die Botschaft nicht verstehe und ein schlimmes Geschehen nicht aufhalten kann?
> In der letzten Nacht hatte ich wieder diesen Traum und langsam habe ich angst das es wieder eine Vorsehung ist, die ich manchmal habe und die dann wirklich eintritt. Ich brauche dringend Hilfe denn meine Mittel sind begrenzt und ich komme wirklich nicht weiter!

> Ganz liebe Grüße

> Shariea


Wenn Du Vögel gern hast und Dich an ihnen erfreust,liegt es da nicht nah,dass es was mit Deinen Ur-Ängsten zu tun hat?

An Vögeln kann man die Natur symbolisieren.Sie stehen dafür das die Welt noch ein wenig intakt ist und noch nicht alles vergebens ist.
Mit dem Tod der Vögel würde ich das sterben der Natur sehen und alles was auf dieser Welt ist.
Könnte ein Zeichen für Dich sein in Richtung Naturschutz?

ich hoffe das ich Dir ein kleines bisschen helfen konnt...
wenn ich nachher Zeit habe,werde ich mal in meinen Traumbüchern etwas stöbern vielleicht findet sich noch was anderes..

in diesem Sinne......
Gruß Sephrenia


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: