logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Hexerei: Hexen-Ressort Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
re: in mangel eines besseren wortes "verflucht"
Elokin * schrieb am 2. November 2009 um 14:40 Uhr (729x gelesen):

> Hey zusammen,
>
> ich weiß was die meisten leute gleich denken wenn sie „fluch“ oder „verflucht“ hören, aba bitte nehmt mein anliegen ernst, da es mir schon sehr viel kummer bereitet hat…
>
> In meiner teenagerzeit, die jetzt schon ein paar jahre her ist, gab es eine phase in der ich mich sehr für magie, wicca und naturwesen interessiert habe und dementsprechend auch versucht habe, mit anderen gleichgesinnten leuten aus meiner umgebung in kontakt zu treten. Die meisten treffen waren vollkommen harmlos, wie auch immer, ich kann mich erinnern dass ich zu jemanden ungerecht war, indem ich mich nach dem ersten treffen einfach ohne ein wort oder erklärung nicht mehr meldete. Inzwischen habe ich erkannt dass dies damals ein Fehler war, weil ich eventuell die gefühle desjenigen verletzt habe und bedauere es mittlerweile sehr. Diese Person jedenfalls machte einem äußerst fähigen eindruck und ich befürchte dass sie mich, vielleicht auch nur unterbewusst, „verflucht“ hat.

Hallo,
Ein evtl. unbewusster Fluch wird niemals eine solche Intensivität entwickeln um über Jahre zu wirken, es muss schon ernsthaft durchgeführt werden und es muss echter Willen zum Fluchen vorhanden sein, sonst verpufft er. Da Du geschrieben hast das Du Dich mit Magie auskennst müsstest Du doch eigentlich wissen was zu tun ist!
Nämlich: erstens bereueuen was Du getan hast (tust Du ja schon), zweitens den Fluch abwehren und vor allem nicht ernst nehmen, damit nimmst Du ihm alle Kraft.
Dann sorgt positives Denken und Selbstschutz dafür das Dein Schutzschild stabiler wird und wie wäre es wenn Du mit der Person ein Gespräch führst?
>
> worauf ich eigentlich hinaus will ist, ist dass ich seitdem das gefühl habe „verflucht“ zu sein… Die „Symptome“ dieses fluches betreffen mich selbst nicht körperlich, allerdings betreffen sie die personen in meiner umgebung, da zum beispiel zwei meiner verwandten an der selben krankheit gestorben sind, obwohl die medizinischen chancen dafür sehr gering sind, und es auch sonst ungewöhnlich viele ernste krankheiten in meiner umgebung gibt.


Die meisten Flüche, sind tatsächlich gar keine, sondern sind Ängste die in uns schlummern, man verbindet willkürlich Ereignisse miteinander und bastelt sich seinen eigenen Fluch, selbsterfüllende Flüche sind ähnlich wie selbsterfüllende Prophezeiungen, wenn man schon vorher sagt das man eh das Tablett fallen fässt...wenn man eh schon sagt aus der Parklücke komm ich nie raus, mit dem Job wird es eh nix..dann denkst Du das nicht nur, Dein Körper nimmt es als bare Münze, und Du sendet diese negativen Gefühle auch aus. Posives Denken, Lebensfreunde, Selbstbewusssein ..sind die besten Waffen gegen "Flüche" gegen echte und selbstgemachte.
>
> Meine Frage wäre nun, wie kann ich festellen ob ich tatsächlich „verflucht“ (in mangel eines besseren wortes) bin und wie kann ich diesen „Fluch“ (gibt es bessere worte dafür?) bannen bzw. unschädlich machen.
> Obwohl es schon viele forumsbeiträge mit diesem topic gibt, wäre ich für ein paar individuelle antworten sehr dankbar,
>
> Danke,
> lg

Du solltest Dich um Deine Vergangenheit kümmern (Schattenarbeit) und Dich mit Deinen damaligen und jetzigen Gefühlen auseinandersetzen, jeder Flüch ist nur so starkt wie Du ihn sein lässt.
Wenn Du über ihn lachen kannst dann hat er schon verloren. Solange Du aber immer darüber nachgrübelst ob Du nun verflucht bist, ob derjenige Dich verflucht hat, ob es Flüche gibt..solange bist Du verflucht, denn solange bist Du in dieser Schleife gefangen und verfluchst Dich jedesmal selber..und da kann Dir keiner helfen, da musst Du selber hinausfinden.
Beste Wünsche Elokin

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: