logo


Beiträge: 0
(gesamt: 1)

Jetzt online
0 Benutzer
4 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
Hilfe für depressiven Partner ?
Elfentraum1000 * schrieb am 12. Oktober 2011 um 9:16 Uhr (914x gelesen):

Einen schönen guten Morgen zusammen und Lilith's Seegen.

Ich war schon sehr lange nicht mehr i.d. Forum und bin auch immer noch Laie, was die Magie und alles was damit zusammenhängt betrifft.

Auch mich führt eine Frage (zurück) in dieses Forum.

Dazu muß ich aber erst einmal ein wenig ausführen und ich hoffe, Ihr werdet mir das verzeihen.

Mein Freund (42) hat sehr schwere Depressionen und ist auch (endlich seit August) deswegen in Behandlung mit Psychologen/Therapeuten usw. (sowie sechswöchigen Besuch einer entsprechenden Klinik).

Es ist nun so, daß er sich (vermutlich) schon seit seiner Kindheit mit Depressionen (unbewußt?) gequält hat, sie aber nun erst in diesem Jahr mit voller Wucht hervorgetreten sind.
Er hat(hatte?) nachts sehr oft Angstattacken, kann nicht schlafen oder zumindest nur stellenweise. Er sagt, daß er keine klaren Gedanken mehr fassen kann, weil alles ständig nur durch seinen Kopf kreist, er aber kaum etwas herausgreifen kann.

Außerdem hat er zusätzlich noch starke körperliche Einschränkungen/Schmerzen (Schultern, Arme, Knie, Rücken) die immer wieder mal schlimmer, mal weniger stark auftreten und wandern.

Er versucht schon seit Jahren mit den dazugehörigen Übungen, Krankengymnastik und was es sonst noch gibt, seine Muskeln/Nerven zu reaktivieren/entspannen (was dann schon mal funktioniert) aber er hat das Gefühl, daß der Schmerz dann woanders hinwandert, weil ihm dann kurze Zeit später woanders ein Schmerz quält.

Er war schon deswegen vor Jahren(sowie auch jetzt) in Kur und bei unzähligen verschiedenen Fachärzten, keiner konnte ihm weiterhelfen.

Durch diese ganze Geschichte kann er schon seit über einem Jahr seinen Job im Schichtdienst und auch sein Hobby (das Gärtnern) nicht mehr (richtig) ausüben und der Frust hierüber hat vermutlich seine Depression noch mehr verstärkt und zum Ausbruch gebracht.

Ich habe ihn vor drei Jahren kennengelernt und kann seit dieser Zeit nur hilflos mitansehen, wie er mehr und mehr frustriert und resigniert, weil er überhaupt kein Mensch ist, der daheim herumsitzen kann und daher noch rastloser ist als früher, aber gleichzeitig nicht mehr die Kraft hat um Dinge nicht nur umzusetzen, sondern überhaupt erst anzufangen.
Er hat zusätzlich noch finanzielle Sorgen und auch die schwierige Erziehung seiner Tochter (die nach psychischen Differenzen mit ihrer Mutter, zu ihrem Vater bzw. Großeltern gezogen ist) läßt ihm keine Ruhe.

Nun meine Frage:

Mir ist natürlich bewußt, daß man solche Probleme/Depressionen nicht in ein paar Wochen/Monaten behandeln oder gar beseitigen kann, oder mit einer Wundertinktur wegzaubern kann und es noch lange dauern wird, bis evtl. überhaupt erst ein Anfang bei ihm zu erahnen ist .....

Aber .....

..... gibt es vlt. irgendeine Möglichkeit, wie ich ihm seelischen bzw. magischen Beistand/Kraft/Zuversicht geben kann (leider kann ich nicht oft bei ihm sein, da wir eine Fernbeziehung führen um ihm zu helfen und am Telefon ist es auch nicht wirklich effektiv) oder ihm wenigstens ermöglichen "endlich nach Jahren" wieder mal eine Nacht durchzuschlafen ???
Ich bemühe mich für ihn da zu sein, wenn er es möchte/braucht und ihm zuzuhören oder auch tatkräftig zu helfen, wenn er es denn annimmt.
Aber ich fürchte das ist einfach nicht genug.

Er selbst hatte mich gebeten, ihm einen Hämatit (er ist Skorpion) zu besorgen, welches ich auch sofort und mit hoffnungsvollem Herzen gern gemacht habe (habe mir währenddessen ganz stark gewünscht, daß es ihm bald besser geht). Den trägt er jetzt wohl immer bei sich.

Gibt es noch andere (magische) Dinge, die ich für ihn tun kann ?

Dankbare Grüsse für Eure Antworten

Elfentraum

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: