logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
6 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Yoga: Spirituelles Yoga-Ressort Yoga: Der Guru Yoga: Die 8 Stufen des RAJA - YOGA
Lautes Dröhnen
tigerseye schrieb am 24. Februar 2009 um 10:28 Uhr (1003x gelesen):

Hallo zusammen,

ich interessiere mich jetzt schon seit ziemlich langer Zeit für OBEs, allerdings hat es mir bisher leider an der Disziplin und Konzentration dazu gemangelt, ihre Herbeiführung gezielt zu üben (wie es etwa Robert Peterson in "Praxis der außerkörperlichen Erfahrung" beschreibt). Mittlerweile mache ich ein wenig Yoga, aber nur mit mäßigem Erfolg. Ich hab Schwierigkeiten damit, die Außenwelt auszublenden und döse bei der "Tiefenentspannung" regelmäßig ein. Heute Morgen war ich um so erstaunter, als ich eine faszinierende, aber auch erschreckende Erfahrung gemacht hab.

Eine kurze Erklärung vorweg: Ich bin alles andere als ein Frühaufsteher und stehe meistens erst auf, wenn mein Wecker schon zum zehnten Mal klingelt. In den Phasen zwischen dem wiederholten Klingeln meines Weckers hab ich immer sehr kurze, aber klare Träume. Ich hab schon oft darüber nachgedacht, dass ich dieses "Gleiten" zwischen Wach- und Schlafzustand eigentlich dazu nutzen können müsste, mich ein bisschen weiterzuentwickeln. Das Problem war bisher nur, dass ich zu diesen Zeitpunkten nie auf den Gedanken gekommen bin, es zu probieren, selbst wenn ich es mir vorher vorgenommen hatte.

Vor einigen Stunden kam mir dieser Gedanke dann aber plötzlich ganz spontan und was danach sehr schnell passiert ist, hat mich ziemlich aufgewühlt: Ich weiß nicht, wie ich es genau gemacht hab, aber als ich gemerkt hab, dass ich wieder in einen Traum glitt, hab ich einfach mal versucht, meinen Kopf zu bewegen, ohne ihn "wirklich" zu bewegen. Ehe ich mich versah, fühlte ich mich auf einmal ganz seltsam und hatte ein unglaublich lautes Dröhnen auf den Ohren, was mich ziemlich erschreckt hat. Ich hab gedacht, dass meine Ohren platzen würden, wenn ich weitermache und deshalb kurz innegehalten, worauf es etwas abnahm. Dann hab ich weitergemacht (fragt mich nicht womit genau), worauf das Dröhnen wie erwartet wieder zunahm, bis ich in meinem linken Augenwinkel weiße Lichter wahrnahm. Das hat mir plötzlich so große Angst gemacht, dass ich alles komplett abgebrochen hab und wieder aufgewacht bin. In meinen Ohren klang das Dröhnen noch kurz nach. Das alles passierte wie gesagt sehr schnell. Ich nehme an, dass es insgesamt nicht mehr als ein paar Sekunden gedauert hat. Das Aufwachen nach dieser Erfahrung war nicht so heftig wie nach einem Alptraum, aber meine Versuche, das Ganze noch mal zu wiederholen, waren vergebens.

Nach dem Aufstehen musste ich sofort daran denken, dass ich hier in Berichten über OBEs schon mal etwas über das Auftreten von "Ohrensausen" gelesen hab. Ich bin ein bisschen verwirrt und weiß nicht, ob ich es mir nur eingebildet hab, weil ich es vielleicht unterbewusst erwartet hab, oder ob ich es wirklich gehört hab. Mein einziger Anhaltspunkt ist, dass sich alles wesentlich "realer" angefühlt hat als ein Traum. Nach Träumen wird mir immer bewusst, dass ich eigentlich nichts gesehen oder gehört, sondern mir alles nur vorgestellt hab, aber so war es dieses Mal nicht.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dabei helfen könntet, diese Erfahrung ein wenig zu deuten...

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: