logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki)
Kurzer Astral-Bericht
Beremund * schrieb am 20. September 2020 um 12:28 Uhr (779x gelesen):

Ich schlief leicht, entweder war das vor dem Aufwachen oder kurz nach dem Einschlafen. Ich hörte klar im Kopf eine Männerstimme, die gewissermaßen sagte: "Jetzt gehen wir mal auf eine Reise. Ich ziehe dich raus." Und so geschah es dann auch. Ohne großen Aufwand und von mir praktisch nur erfahren aber nicht gesteuert kam ich schnell aus dem Körper und landete woanders. Bei mir waren zwei Männer, die mir wohl hier geholfen hatten. Sie stellten sich mit Namen vor. Ich habe sie sehr freundlich in Erinnerung. Ob es alte Bekannte waren, kann ich nicht sagen.

Zusammen 'materialisierten' wir uns in einem anderweltlichen Lokal. Jedenfalls kam es mir in etwa vor wie ein Restaurant oder ein öffentliches Gebäude, wo man zusammen saß. Es war in gelb und ocker gehalten. Die Tische waren einfache, nicht sehr hohe Holztische. Man saß auf Stühlen, aber es gab auch Alkoven mit Bänken an den Seiten. Es war ausser uns auch recht gut besetzt. Wir navigierten um die vollen Tische herum und in Richtung eines Platzes an der Seite. Als ich an den Tisch kam, hatten sich außer den Beiden noch zwei Andere hingesetzt. Einer genau auf den Stuhl, den ich als 'meinen' angepeilt hatte. Irgendwie und ganz uncharakteristisch kam in mir eine Welle von Ärger hoch. Ich wollte gerade etwas barsches zu dem Mann sagen, als die OBE leider - ich nehme an durch die starke Emotion - vorschnell wieder beendet wurde.

Im Nachhinein gab mir die kurze Erfahrung zu denken. Wie leicht man sich eine OBE kaputtmachen kann. Viele von den Berichten, die ich gelesen habe, endeten auch vorschnell. Und auch wie eng verbunden man sein kann mit den Emotionen, die vielleicht tagsüber noch gut gezügelt werden. Der Astralkörper ist der Gefühlskörper. Jedenfalls hoffe ich, die beiden alsbald nochmal zu treffen. Dann unter besseren Umständen.

- - -

Hallo an alle. Ich hatte hier vor Jahren unter dem wenig charmanten Moniker "Energie-Sack" gepostet. Mittlerweile haben sich ein paar mehr OBEs und auch ein paar mehr andere Kontakte dazugesellt. Evtl. schreibe ich dazu noch was.

Ich hoffe es geht allen Mitlesern gut, und dass fleißig Erfahrungen gesammelt werden. Gerade zu dieser Zeit bietet die Introspektive eine wunderbare Chance, die Wichtigkeit oder Nichtigkeit; die Realität oder Fiktion der Dinge, die ja tatsächlich um deine Aufmerksamkeit buhlen, zu erkennen.

In diesem Sinne... vielleicht fegt mal wieder etwas Wind durch diese alten Gemäuer. ;)

zurück


Diskussionsverlauf: