logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
Vereinsforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Vereinsseiten Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Foren zusammenlegen
Martin Rieth (Gründer) * schrieb am 13. Juli 2018 um 0:35 Uhr (200x gelesen):

Moin Moin,

als ich damals Paranormal gegründet habe gab es natürlich zu erst auch nur wenig Posts pro Tag. Es gab früh Personen, die ein eigenes Forum für bestimmte Ressorts haben wollten.

Teilweise hatte ich das damals abgelehnt, weil ich keine Foren haben wollte, die aus Langeweile eher abschrecken als einladen.

Ich hatte damals so ungefähr eine gefühlte Regel, dass bei 50 Beiträgen pro Woche es sich lohnt ein Themenbezogenes Forum zu betreiben.

Wir haben heute wieder eine Situation mit Foren, die mangels Beiträgen eher abschrecken. Das fehlende Jahr führt teilweise dazu, dass nicht klar ist, wie viele Jahre alt ein Beitrag ist.

Ich möchte ALLE Foren, die obiges Kriterium nicht erfüllen (und aktuell sind das alle) so umbauen, dass der Button Neues Thema dazu führt, dass das neue Thema und der User nach dem Post im Hauptforum landen.
Einzige Ausnahme: Das Vereinsforum, da dies explizit für Vereinsangelegenheiten und zur quasi-internen Kommunikation dient. Die Inhalt hier haben keinen Paranormalen Inhalt auch wenn es faktisch um Paranormal geht.

Wenn es dann ein Team schafft einen Themenbereich im Hauptforum so präsent zu machen, dass das Hauptforum entsprechend Themenlastig wird, dann wird das jeweilige Forum wieder zurückgesetzt und meines Wissens können wir sogar die Beiträge dann innerhalb der Foren verschieben.
Sprich die Themen-Beiträge in das jeweilige Forum verschieben.

Primäres Ziel ist es aber zunächst im Hauptforum 10 neue Beiträge pro Tag zu erreichen.
Idealerweise nicht als Teaser-Beiträge der Moderatoren und Ressortleiter, sondern von neuen Usern mit alten und neuen Fragen.

Soviel zu dieser Idee.

Ich sach 42, Martin Rieth

zurück


Diskussionsverlauf: