logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Test: Regeln für Experimente (wiki)
re: Kann man Paranormale Geschehnisse wissenschaftlich
Martin Rieth (Gründer) * schrieb am 24. Juni 2018 um 18:31 Uhr (159x gelesen):

Die Defintion des Wortes "paranormal" lautet:
Wissenschaftlich nicht anerkannt.

Sobald also etwas wissenschaftlich anerkannt ist, ist es nicht paranormal und umgekehrt.

Etwas was früher "paranormal" war, kann aber in der Zukunft wissenschaftlich anerkannt sein.

Was du in deinem Beitrag ansprichst ist eine willkürlich rausgesuchte Untergruppe, die eben genau auf dein gewünschtes Bild passt.

Du bewegst dich da im eigenen Deutungsmuster. Da müsste mal ein externer Blick hinenkommen.

Beispiel für "dein paranormal": Gläserrücken
Beispiel für "mein paranormal": Akkupunktur

-----
Hinweis: Dein Verständnis der wissenschaftlichen Beweisbarkeit ist falsch. Der wissenschaftliche Beweis findet eben gerade dann erst statt, wenn ein Versuchsaufbau wiederholbar ist, wenn Leute, Orte, Räume, Zeiten etc. sich ändern.
Grund: Es ist üblich, dass Wissenschaftler Annahmen und Gegebenheiten haben, die in der Versuchsbeschreibung nicht schriftlich festgehalten werden.
Wenn andere den Versuch aufbauen, ist es daher wahrscheinlich, dass nach einer Weile nur die Bedingungen, die im Aufbau festgehalten sind, immer die gleichen geblieben sind. Wenn dann aber immer das gleiche Ergebnis erzielt werden konnte, dann wurde offensichtlich im Protokoll der wsentliche Teil der Erkenntnis festgehalten. Ergo: wissenschaftlich bewiesen. (Fanfare)

Ich sach 42, Martin Rieth

zurück


Diskussionsverlauf: