logo


Beiträge: 0
(gesamt: 1)

Jetzt online
0 Benutzer
8 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re: Fluch durch neidische Menschen?
Jokke * schrieb am 31. März 2014 um 19:09 Uhr (862x gelesen):

Bei neidischen Menschen sieht man es wie beim Bösen Blick...
so...du musst du erst mal sehen, ob der Fluch vorhanden ist. Dazu füllst du Wasser in ein Glas. Danach tauchst du den kleinen Finger in etwas Olivenöl und lässt es vom Finger in das Wasser tropfen. Wenn es sich auf der Oberfläche verbreitet, hast du kein; wenn das Öl Kreise bildet, hast du ein...

wenn.. Ja..sagst du folgende Worte dreimal und nach jedem Aufsagen schlägst du das Kreuz über dem Kopf dreimal

Vater Sohn und Heiliger Geist.
Denk an deine Mutter, denk an deine Mutter.
Lass uns auf der Seite der Heiligen Maria kämpfen.
Zwei Augen haben mich angegriffen, vier Augen haben mich angegriffen. Erster, zweiter, sechster Heilge(r), das ganze Universum soll das Böse wegpusten.

danach eine Woche den Psalm 140 vorm schlafen gehen...



Psalm 140.

Gebet um Errettung von boshaften Feinden.

1 Dem Musikmeister. Ein Psalm Davids.
2 Errette mich, Jahwe, von bösen Menschen;
vor den gewaltthätigen Leuten behüte mich,
3 die in ihrem Herzen Böses ersonnen haben,
jeden Tag Kämpfe erregen.
4 Sie haben ihre Zunge wie eine Schlange geschärft,
Otterngift ist unter ihren Lippen. Sela.
5 Bewahre mich, Jahwe, vor den Händen der Gottlosen;
vor den gewaltthätigen Leuten behüte mich,
die darauf bedacht sind, meine Füße umzustoßen.
6 Stolze haben mir eine verborgene Schlinge und Stricke gelegt,
ein Netz neben dem Geleise ausgebreitet,
mir Fallstricke gelegt. Sela.
7 Ich sprach zu Jahwe: "Du bist mein Gott!
Vernimm, Jahwe, mein lautes Flehen!
8 "Jahwe, Herr, du meine starke Hilfe,
du beschirmst mein Haupt am Tage des Streits.
9 "Gewähre nicht, Jahwe, was der Gottlose begehrt,
laß seinen Anschlag nicht gelingen! Sela.
10 Laß nicht das Haupt erheben, die mich umgeben;
das Unheil, das ihre Lippen stiften, möge sie bedecken.
11 Er lasse glühende Kohlen auf sie regnen,
stürze sie ins Feuer,
in Gruben, daß sie nicht mehr aufstehen.
12 Der Mann der verleumderischen Zunge wird im Lande nicht bestehen;
den Gewaltthätigen wird das Unglück jagen Stoß auf Stoß.
13 Ich weiß: Jahwe wird die Sache des Elenden führen,
den Rechtshandel der Armen.
14 Doch werden die Frommen deinem Namen danken,
die Redlichen vor deinem Angesichte wohnen.

http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912_apokr/psalm/140/#1

...so mach man es in Italien und es wirkt!!
Gruß

---
Beitrag zuletzt bearbeitet: 31.3.2014 19:13

zurück


Diskussionsverlauf: