logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Engel: Engel Engel: Budaliget (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
Scientologie / Scientology
Füchsin * schrieb am 17. Mai 2007 um 18:31 Uhr (1267x gelesen):

Meine persönliche Meinung: Also für mich persönlich ist das eine fürchterliche Sekte, wobei sich offenbar Menschen mit psychischen Problemen angesprochen fühlen, denen man eine Psychotherapie als "Weg der Erleuchtung" einredet - fürchterlich teuer, mit Hilfe von Amateuren und eines e-Meters durchgeführt, strotzend mit Suggestionen. Eigenes Denken und Meinungsaustausch ist unerwünscht. Die so behandelten Mitglieder lernen künstlich verfremdete pseudowissenschaftliche Begriffe im Stil von SF. Und wer ganz weit kommt, sein Leben und seine Inkarnationen auf den Tag genau (*lol*) solcherart "aufgearbeitet" hat, der erfährt, dass wir von gemeinen Außerirdischen mit ethischen Implants/Engramme versehen wurden und seither an Ethik, Moral, Religion und Gott glauben. Und diese "Implants" müssen radikal ebenso entfernt werden wie irrationale Gefühle... Koste es was es wolle.

Die Hauptkommandozentrale befindet sich auf einem Schiff, d.h. außer staatlicher Kontrolle. Wer sich scientologisch unbotmäßig oder kritisch verhält, darf fragwürdige Strafdienste leisten... Es gibt sogar einen interen SC-"Geheimdienst"... Jeden Kritiker versucht Scientologie mundtot zu machen und politischen Einfluss aufzubauen (vor allem weltweit unter Neoliberalen). Mit Personalberatungsfirmen (!), Unternehmensberatungen (!), Immobilenfirmen, Coaching-Kursen bis hin zu Beratungen bei Lernschwierigkeiten gewinnt die Organisation auch Einfluss, ohne das die Betroffenen es überhaupt ahnen, weil die Firmen nicht so ohne weiters als SC zu identifizieren sind. Neben Scientologie als Organisation selbst gibt es inzwischen jede Menge ehemalige Scientologen, die dort z.T. rausgeworfen worden sind, und die Organisation kritísieren, aber vom Wesen her weiterhin dieses Gedankengut ("Scientologie-Philosophie") verbreiten. Wer wirklich aussteigt, hat es unheimlich schwer, wieder normalen Anschluss zu finden. Denn als Scientologe umgibt man sich in der Freizeit und in der Familie vornehmlich nur mit Scientologen.

Ron Hubbard (1911-1986) hat nicht entsprechend gelebt, sondern nach Berichten aus dem Internet fleißig Kokain ua. genommen, Kontakte zu OTO unterhalten und sich in der Organisation aufgeführt wie ein kleiner Diktator. Obwohl offiziell ein vollkommenes Wesen ("Thetan") wurde er selbstredent dank der Exzesse schwerkrank. Obwohl man in dieser Stufe nicht krank, abhängig oder gefühlsduselig zu sein hat, sondern perfekt ("clear" von allen Unvollkommenheiten, hinderlichen Gefühlen, Erinnerungen und Implants/Engramme).

Empfehlenswerte Passagen lese: http://gebhard.webspace4free.biz/Vergleich.htm
Berlin: http://www.tagesspiegel.de/dritte-seite/archiv/13.01.2007/3018176.asp
Freie Zone: http://www.relinfo.ch/freezone/info.html
Aussteiger: http://www.anti-scientologie.ch/zeugnis-handl.htm
Aussteiger: http://www.geocities.com/sophiaphilo/
Google musste kritise Sites löschen: http://www.at-web.de/google/operation-clambake.htm
Kritiker: http://www.anti-scientologie.ch/armstrong-allein.htm

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Scientology
Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Xenu
Wikipedia in englisch, noch etwas härter verfasst! = http://en.wikipedia.org/wiki/Scientology_controversy
Es gibt im Net kaum noch vorhandene kritische Seiten zu Hubbard als Person. Hier ist eine: http://home.snafu.de/tilman/j/freiheit.html

Wir hatten das Thema auch des öfteren in den Foren, wie man es oben unter "Forensuche" nachlesen kann. Z.B.: http://www.paranormal.de/forum/view.php?nr=111480

Fazit: Möglicherweise kommen wir alle von einer anderen Welt, oder sind alle gefallene Engel, alles unsterbliche Geister, und doch ist alles andere reine Spekulation und SF-Fantasy. Unbeweisbar, sogar total unlogisch und absurd. Ein Esoteriker sollte bei aller Liebe zu ungewöhnlichen Themen dennoch nie seine Logik hintan stellen und alles glauben, nur weil ein paar charismatische Personen das so sagen, ja sogar selbst davon überzeugt sind, weil sie selbst es wieder von anderen gehört haben... usw. usw.usw. Es kann ja wohl nicht sein, dass man jeden Schmarrn glaubt, nur weil es sich so toll anhört... Sonst glauben wir flott auch an Cinderella, Pippi Langstrumpf, Fix und Foxi und The Pirates of the Caribbean Sea... als Tatsachenberichte.

Aber soll doch jeder selbst überlegen, was er von dieser Gruppe hält.

LG - Füchsin











zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: