logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
8 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
Der Fall "Entity"

Jokke * schrieb am 8. März 2012 um 11:22 Uhr (2910x gelesen):

Der Fall "Entity"

(Nichts für schwache Nerven!!)


Im Jahre 1974, begann ein Team unter der Leitung von Dr. Thelma Moss (Moss war zu dieser Zeit eine sehr prominente Parapsychologin der UCLA) die Untersuchungen in Culver City, Kalifornien. Der Entity Fall wurde zu einem der bekanntesten und wichtigsten Fälle in der Geschichte der Parapsychologie.
Neben anderen Sachen, konnte das Forscherteam unglaubliche Bilder mit einer 35mm Kamera machen, die Lichtbögen über Frau Morans Kopf zeigten. Diese Fotos wurden publik gemacht durch renomierte Fotomagazine aber auch durch die bekannte amerikanische TV Show „Sightings“ im Jahre 1992.
Die Geschehnisse wurden nie ganz gelöst und Frau Moran zog mindestens 5x um, doch der Spuk folgte ihr jedes Mal. Erst als sie nach Texas zog, ließen die Ereignisse langsam nach.
Ob und in wie weit der Entity Poltergeist noch immer da ist, ist nicht bekannt. Seit dem Erscheinen eines Buches und des Filmes (The Entity) hüllt sich Frau Moran in Schweigen, was nur all zu gut nach vollziehbar ist.
Immerhin war es ein massiver Einbruch in ihre Privatsphäre, sie wurde mehrmals vergewaltigt und zusammengeschlagen. Keine Frau würde über intime Dinge wie eine Vergewaltigung gerne in der Öffentlichkeit sprechen. Mein bedenke auch das Frau Moran mittlerweile weit über 60 ist und die Dinge ihrer Vergangenheit sicher ruhen lassen möchte.


Es war 1974, als Dr. Gaynor einen Fall, in Culver City, Kalifornien, zu untersuchen begann. "Zu der Zeit hatte ich einen Kollegen namens Barry Taff", sagte Gaynor. "Wir arbeiteten unter der Schirmherrschaft von Dr. Thelma Moss, aber Barry und ich haben die meisten der Forschungen in diesem Fall gemacht." Gaynor weist darauf hin, dass Moss eine prominente UCLA Parapsychologin war, die jetzt im Ruhestand ist.

Gaynor und Taff machten einen Termin mit der Frau aus der Buchhandlung um mit ihr über ihren Fall zu sprechen. Gaynor sagte, das erste Mal, als sie die Frau besuchten, machten sie ein Zwei-Stunden-Interview. Aber Gaynor vermutete, dass sie bei ihren Schilderungen der Vorfälle etwas zurück hielt. "Ich sprach sie auf meine Vermutung an und bedrängte sie diesbezüglich etwas", sagte Gaynor." Abschließend sagte sie, dass es ein Gespenst war, das sie vergewaltigt und geschlagen hat.

Weiter hier mit Fotos
http://forum.jenseitsansichten.de/viewtopic.php?f=15&t=612

Trailer
http://www.youtube.com/watch?v=Sfro7WO8YJg



Bild
Dr. Thelma Moss
Bildquelle
http://www.siesindhier.de/gespensterweb/atropos/BilderGepostet/entity03.jpg





zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: