logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki)
jenseits von gut und böse...
~{rEsIsTaNcE}~{eViL}~ schrieb am 10. August 2002 um 4:08 Uhr (501x gelesen):

seit jahren versuche ich den unterschied zwischen gut und schlecht herauszufinden,
seit meiner kindheit, seit meiner angst vor dem tod, im glauben gott zu dienen, im glauben besser zu leben.
umso mehr menschen ich kennenlerne, desto mehr bin ich überzeugt, dass es völlig irrelevant ist die eigene meinung zu äussern.
alles ist richtig, alles ist falsch, alles hat gutes, alles hat schlechtes.
wir menschen existieren jenseits von einem gut oder böse.
niemand hat recht, niemand liegt falsch.
wir alle leben in unserer welt,
den anderen kennenlernen und zu akzeptieren ist unsere aufgabe,
klarzumachen das jeder mensch im grunde seines herzens nur den frieden sucht, mit sich und mit allen,
zu verstehen, dass ein mensch allein niemals glücklich werden kann, da er jedes zieles beraubt,
das bewusstsein des menschen auf kollektive hilfe für alles und jeden evolutioniert werden muss.
wenn wir uns nicht vorher vernichten, wird dies noch ewige jahre dauern, bis wir begreifen, dass wir alle gleich sind.
ich halte mich aus allem raus, ihr menschen macht, was ihr wollt, jeder einfluss kann gutes oder böses bringen, jeder einfluss ist irrelevant.
ich lebe jenseits von gut und böse,
der mensch sucht seibn heil, jeder auf seine art, jeder nach seiner politik, jeder hat eine ausrede, doch keiner schweigt. alle reden. alle verspechen.
mir sind die menschen egal, ich bin mir egal, ich bin
~{rEsIsTaNcE}~{eViL}~ ich trage das gute und verbreite das böse und umgekehrt, jeder wie er es sehen will.
wir menschen bedingen einander.
wir sind aber lange noch nicht so weit zu erkennen wie weit dies geht.
ich liebe das leben und ich liebe schon jetzt den tod, ich mag feige sein, oder ein held zugleich, aber ich mische mich nicht mehr ein in die dinge der menschen, jede frage ...keine antwort... das ist wahrheit.


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: