logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
5 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

Re: Liebesbrief opfern
traurig schrieb am 19. April 2002 um 0:59 Uhr (298x gelesen):

HI Silver,

erstmal danke für deine Antwort.
Mir geht es bei der ganzen Sache darum, die dahinter liegenden Energien so umzuwandeln, das ich postitiv gestärkt aus der Sache heraus gehe. Ich brauche einfach was Antrieb um aus mir raus zu kommen.

> Also, mein Ding wäre das nicht, das mit dem Liebesbrief, aber wenn es sich für Dich richtig anfühlt, spricht nichts dagegen, es zu versuchen.
> Verstehe ich richtig, daß Du so versuchen willst, Dich mehr zu öffnen? Dann würde ich eher etwas wählen, eine Zeichnung, eine Sigille, die das zum Ausdruck bringt, aber das ist - wie gesagt- meine persönliche Meinung.

An eine Sigille habe ich auch schon gedacht, nur werde ich sie nicht vergessen können, da das Thema mich zu sehr beschäftigt. Und ausserdem bin ich kein Typ für Zeichen oder Runen. Mir liegt da eher das Praktische. Sonst denke ich zuviel über den Sachverhalt nach und bewirke das genaue Gegenteil dessen, was ich bewirken will.

> Das ist ein Teufelskreis, denn solange Du so verschlossen bist, wie Du schilderst, wird es mit dem Auf-Dich-Zukommen schwierig.

Es geht um das interesse an meiner Person, an meinen Denkweisen und nicht darum, das die Person auf mich zukommt, weil sie ihren eigenen Egoismus befriedigen will, wie auch immer das aussehen mag.


Sollte ich den Brief nicht doch besser vergraben oder sollte ich ihn wirklich verbrennen? Ich meine 'Feuer' hat doch schon was mit Neubeginn und Leidenschaft zu tun, oder? Von schwarzmagischen Techniken will ich absehen, weil ich dann genau so ein Egoschwein wäre, wie die meisten anderen, die nur an sich denken und denen die andere Person echt am Arsch vorbei geht.

Mit Magischen Grüssen
immer noch traurig

wegen den Menschen, die sich nicht um die Gefühlswelt der anderen schehren.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: